Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Schulen

Der Schulbetrieb startet ab Montag, 12. April, zunächst für eine Woche im Distanzunterricht. Von dieser Regelung ausgenommen bleiben die Schülerinnen und Schüler in den Abschlussklassen der Sekundarstufe I, der Sekundarstufe II inklusive der Qualifikationsphase 1 und die Abschlussklassen der Berufskollegs.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 wird ab dem 12. April 2021 eine pädagogische Betreuung ermöglicht. Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten daher ab dem 12. April 2021 auf Antrag der Eltern ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die zuhause nicht angemessen betreut werden können. Bei dem Verdacht einer Kindeswohlgefährdung kann hier auch das Jugendamt initiativ werden.

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in Förderschulen oder in Schulen des Gemeinsamen Lernens, der eine besondere Betreuung erfordert (z.B. in den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung), muss dieses Angebot in Absprache mit den Eltern auch in höheren Altersstufen sichergestellt werden. 

Nach derzeitigem Sachstand soll ab dem 19. April 2021 der Unterricht an den Schulen dann – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – wieder mit Präsenzanteilen (Wechselunterricht) fortgesetzt werden. Im Präsenzbetrieb der Schulen wird es eine grundsätzliche Testpflicht in den Schulen mit wöchentlich zweimaligen Selbsttests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben.

Hinweise zur Maskenpflicht

Die Pflicht, eine Alltagsmaske zu tragen, die Mund und Nase bedeckt, gilt für alle Personen, die sich im Rahmen der schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten.

Ausnahmen gelten für:

  • Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Das Vorliegen der medizinischen Gründe ist durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches auf Verlangen vorzulegen ist.
  • Für Schülerinnen und Schüler der Schulen der Primarstufe, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum aufhalten.
  • Für Lehrkräfte, Betreuungskräfte und sonstiges Personal bei Tätigkeiten im Unterrichtsraum außerhalb der Sitzbereichs der Schülerinnen und Schüler, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird, bei allen übrigen dienstlichen Tätigkeiten nur am Sitzplatz, wenn auch hier der vorgenannte Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • An den Sitzplätzen in Schulmensen.
  • Für Schülerinnen und Schüler, die an Angeboten der Ganztagsbetreuung teilnehmen, innerhalb der Betreuungsräume und in definierten Bereichen des Außengeländes, wenn die Betreuung in festen Betreuungsgruppen erfolgt und eine gemeinsame Nutzung der jeweiligen Bereiche durch Mitglieder mehrerer Betreuungsgruppen ohne das Tragen einer Alltagsmaske ausgeschlossen wird.
  • Für die Mitglieder der Schulmitwirkungsgremien am Sitzplatz, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird; eine besondere Rückverfolgbarkeit durch feste Sitzplätze und einen Sitzplan muss sichergestellt werden. 

Weitere Details können Sie der Coronabetreuungsverordnung entnehmen.

Schulbetrieb in Zeiten von Corona

Das Schul- und Bildungsministerium NRW informiert über die Anpassungen und Erfordernisse für Schulen.

Sportunterricht

Sportunterricht ist nur zulässig zur Durchführung von schulischen oder berufsbezogenen Prüfungen sowie Übungs- und Leistungsnachweisen.

Musikunterricht

Musikunterricht als Einzelunterricht für Schülerinnen und Schüler bis zum Eintritt in die weiterführende Schule ist zulässig. Ebenso ist dieser zulässig, wenn Musikunterricht als Angebot der Kindertagesbetreuung oder in Schulen der Primärstufe integriert ist. Er darf nur in festen Gruppen stattfinden.

Richtiges Lüften an Schulen

Angesichts der weiter anhaltenden Diskussionen um das richtige Lüften an Schulen gibt Prof. Dr. med. Nico T. Mutters, Direktor des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit am Universitätsklinikum Bonn, Empfehlungen. Im Gespräch mit Dr. Monika Hörig, Leiterin des Presseamtes der Stadt, äußert er sich auch zum Einsatz von Lüftungsgeräten.

Um die einzelnen YouTube-Videos zu sehen, müssen Sie hier die Datenschutz-Einstellungen freigeben.

Externe Inhalte freigeben

Die Bonner Schullandschaft

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Pixabay

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...