Inhalt anspringen

Herkunftssprachlicher Unterricht an Schulen

Überblick

In Bonn wird Kindern und Jugendlichen mit internationaler Familiengeschichte die Möglichkeit geboten, ihre Kenntnisse in der Herkunftssprache der Familie und / oder eines Elternteils zu vertiefen und zu erweitern. Über die Teilnahme am herkunftssprachlichen Unterricht wird eine Bescheinigung ausgestellt. Positive Leistungen in diesem Unterricht werden bei Entscheidungen über die Versetzung und bei der Beratung über die weitere Schullaufbahn berücksichtigt.

Bei einer regelmäßigen Teilnahme legen die Schülerinnen und Schüler am Ende der Sekundarstufe I eine Sprachprüfung ab. Das Ergebnis wird im Abschlusszeugnis bescheinigt. Mit einer guten Leistung im herkunftssprachlichen Unterricht kann eine mangelhafte Leistung in einer Fremdsprache ausgeglichen werden.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, bitten wir Sie, sich an die zuständigen Mitarbeiter im Schulamt für die Stadt Bonn (siehe unter "Kontakt") oder direkt an die entsprechende Lehrerin beziehungsweise Lehrer zu wenden.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...