Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche

Um einer Verbreitung der Infektionen mit dem Coronavirus vorzubeugen, darf die Internationale Begegnungsstätte (IB) nur von Personen betreten werden, die einen Beratungstermin haben oder zu einem der laufenden Kurse angemeldet sind.

Bei den Förderkursen der IB für Vor- und Grundschulkinder darf auch eine Begleitperson (Elternteil, ältere Geschwister o.ä.) mit ins Haus. Alle anderen Personen können sich nur telefonisch oder per E-Mail an die Internationale Begegnungsstätte wenden, wenn sie ein Anliegen haben oder einen Termin vereinbaren möchten.

Die Internationale Begegnungsstätte (IB) ist eine Einrichtung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie. Die Bildungsangebote der IB richten sich vor allem an Kinder und Jugendliche, deren Familiensprache nicht Deutsch ist. Deshalb bilden Deutschkurse einen Schwerpunkt des Programms.

Für alle Altersgruppen zwischen 3 und 18 Jahren gibt es passende Förderangebote ergänzend zur Schule. Die Kurse der IB umfassen auch die Grundfächer Mathematik und Englisch. Alle Angebote sind darauf ausgerichtet, den Spracherwerb und das Sprachverständnis von Schülerinnen und Schülern aus zugewanderten Familien zu fördern.

Neue Bildungsangebote ab 17. August 2020 - Anmeldungen ab sofort

Die Bildungsangebote des zweiten Halbjahrs beginnen nach den Sommerferien, in der Woche ab 17. August 2020. Anmeldungen sind derzeit nur per Telefon unter 0228 36761010 oder E-Mail an  ibbonnde möglich. Genaue Informationen zum Kursprogramm finden Sie in unten stehender Broschüre.

In der Internationalen Begegnungsstätte befindet sich auch die städtische Integrationskurs-Beratungsstelle. Sie berät Erwachsene, die an einem Integrationskurs teilnehmen möchten oder die als Neuzuwanderer verpflichtet sind, an einem solchen Kurs teilzunehmen.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stiftung Lesen
  • Bündnisse für Bildung