Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Städtische Seniorenzentren

Zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner vor einer Infizierung mit dem Coronavirus sind die stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen für Besucher geschlossen. Dies dient als reine Vorsichtsmaßnahme und entspricht dem Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums.

Seit 1866 unterhält die Stadt Bonn Einrichtungen für unterschiedliche Zielgruppen. Seit Mitte der 70er Jahre stehen drei vollstationäre Seniorenzentren in ihrer Trägerschaft.

Zu den Seniorenzentren gehören das Wilhelmine-Lübke-Haus in Duisdorf, das St. Albertus-Magnus-Haus in Pützchen und das Haus Elisabeth in Ippendorf als vollstationäre Einrichtungen. Darüber hinaus bietet das Betreuungszentrum Breite Straße teilstationäre und beratende Angebote an.

Individuelle Betreuung. Professionelle Pflege

Bei Fragen zu unseren Einrichtungen und unseren Leistungen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

Zentralverwaltung der Seniorenzentren
im Haus der Bonner Altenhilfe

Auch lesenswert

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn
  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn
  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn
  • Tanja Schmitz/Bundesstadt Bonn
  • Bundesstadt Bonn
  • Cynthia Rühmekorf
  • Bundesstadt Bonn
  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn
  • Foto: K.-U. Häßler/Fotolia.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...