Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Wilhelmine-Lübke-Haus

Das Wilhelmine-Lübke-Haus ist ein fester Bestandteil der Stadtbezirke Bonn-Duisdorf und Bonn-Hardtberg und liegt zentral, in leichter Hanglage, zwischen dem direkt angrenzenden Derletal und der naheliegenden Duisdorfer Fußgängerzone.

Aktuelle Besuchsregelungen im Wilhelmine-Lübke-Haus

Da das Land das bisherige Besuchsverbot gelockert hat, sind Besuche in stationären Pflege-Einrichtungen nun wieder möglich. Zum 1. Juli 2020 gelten neue Besuchsregeln für die vollstationären Einrichtungen der Bundesstadt Bonn. Ausführliche Informationen finden Sie im Besuchskonzept.


Das Haus bietet 92 Einzel- und 19 Doppelzimmer. Darin enthalten sind sechs Plätze für Kurzzeitpflege beziehungsweise Verhinderungspflege.

Zwei Sonnenterrassen im Eingangsbereich des Hauses bieten Zeit und Raum zur Entspannung. Auf der Rückseite des Hauptgebäudes bietet sich den Bewohnerinnen und Bewohnern ein schöner Blick auf den großen Garten mit altem Baumbestand.

Das Haus wird in einem hohen Maße durch die Arbeit der Kirchengemeinden, der ansässigen Vereine und der örtlichen Politik unterstützt.

Außenansicht Wilhelmine-Lübke-Haus
Eingangsbereich Wilhelmine-Lübke-Haus
Sonnenterrasse Wilhelmine-Lübke-Haus
Wilhelmine-Lübke-Haus

Weitere Informationen zum Wilhelmine-Lübke-Haus

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Tanja Schmitz/Bundesstadt Bonn
  • Cynthia Rühmekorf
  • Cynthia Rühmekorff
  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn
  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn
  • Cynthia Rühmekorf
  • Stadtarchiv Bonn
  • Cynthia Rühmekorf/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...