Inhalt anspringen

Überblick

Die Erteilung eines Visums durch die deutsche Botschaft oder ein deutsches Generalkonsulat im Ausland sowie dessen Verlängerung im Bundesgebiet werden meistens von der Abgabe einer Verpflichtungserklärung nach §§ 66 - 68 Aufenthaltsgesetz abhängig gemacht.

In solchen Fällen haben Sie die Möglichkeit, im Ausländeramt eine Verpflichtungserklärung abzugeben.

Durch Abgabe dieser Erklärung verpflichten Sie sich, für alle auf Grund des Aufenthaltes der Ausländerin/ des Ausländers in Deutschland entstehenden Kosten, einschließlich der Kosten für eventuelle Krankenbehandlungen und für die Rückführung in das Heimatland, aufzukommen.

Ihre Pflicht zur Kostenübernahme kommt dann zum Tragen, wenn Ihr Gast öffentliche Mittel zur Finanzierung seines Lebensunterhaltes, seiner Wohnung, seiner Versorgung im Krankheitsfalle und bei Pflegebedürftigkeit in Anspruch nehmen muss oder die Kosten für seine Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland nicht aufbringen kann.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...