Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

17 Ziele - eine Zukunft

„Die Zukunft, die wir wollen“ lautet die Vision der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die die Generalversammlung der Vereinten Nationen im September 2015 verabschiedet hat.

Aufruf zur globalen Aktionswoche zu den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen: #ACT4SDGs

Der 25. September 2020 ist der fünfte Jahrestag der Verabschiedung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen, den Sustainable Development Goals (SDGs). Sie nehmen alle Staaten, Städte und Menschen in die Pflicht, die Welt bis 2030 ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltiger zu gestalten.

Pünktlich zum Jahrestag geht das digitale „17-Ziele-Glücksrad“ der Stadt Bonn an den Start:


Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dort ihr Wissen testen und mehr über die globalen Herausforderungen rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele und vor allem über konkrete Umsetzungsbeispiele in Bonn erfahren.

Das Glücksrad ist einer der Beiträge der Stadt Bonn zur globalen Aktionswoche „Global Week to #ACT4SDGs“  für die 17 Ziele. Die hier ansässige Globale Aktionskampagne der Vereinten Nationen „UN SDG Action Campaign“ ruft mit der „Global Week to #ACT4SDGs“ weltweit alle Einzelnen und Gruppen auf, mitzumachen und ihren Beitrag auf der  Aktionslandkarte einzutragen.

Die Stadt Bonn unterstützt den Aufruf und bittet um breite Beteiligung. Einzelne können sich mit ihren Aktivitäten  unter diesem Link registrieren. Gruppen  hier.

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Mit der Agenda 2030 und ihren 17 nachhaltigen Entwicklungszielen hat sich die Weltgemeinschaft vorgenommen, den Planeten zu retten und gemeinsam die globalen Probleme wie Klimawandel, Artensterben, Armut, Hunger, wachsende Ungleichheiten und kriegerische Konflikte zu überwinden.

Alle 17 Ziele sind miteinander verwoben. Sie nehmen alle Staaten und Gemeinden in die Pflicht, die eigene Gesellschaft sozial gerecht und wirtschaftlich wie ökologisch nachhaltig zu gestalten. Gleichzeitig ist jede und jeder Einzelne gefordert - zum Beispiel klima- und ressourcenschonend zu handeln und fair zu konsumieren. Es gilt, nicht auf Kosten anderer Länder oder künftiger Generationen zu leben und niemanden zurückzulassen.

Überall auf der Welt wird derzeit diskutiert, wie diese Ziele umgesetzt werden können. Städten und Kommunen kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Als deutsche Stadt der Vereinten Nationen und Zentrum für nachhaltige Entwicklung sieht Bonn sich besonders in der Verantwortung, die  SDGs in Bonn umzusetzen.

Mit ihrer ersten kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie, die am 7.Februar 2019 vom Rat der Stadt Bonn verabschiedet wurde, liegt der Stadt ein verbindliches Rahmenwerk vor.  

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn