Inhalt anspringen

Leben im Quartier.

„Kiez“, „Veedel“, „Viertel“ oder auch „Quartier“ ist ein Ort zum Wohnen, der Versorgung und der Begegnung. Es ist das vertraute Wohnumfeld, in dem soziale Netzte aufgebaut und in dem Nachbarschaft gelebt und gepflegt werden.

Hierbei helfen Netzwerker, Möglichmacher und Aktivierer – die lokalen Quartiersmanagerinnen und Quartiersmanager.

Als erste Anlaufstelle im Quartier aktivieren sie die Bewohnerschaft, um den sozialen Zusammenhalt zu stärken, und beteiligt sie an der Weiterentwicklung ihres Stadtteils. Sie unterstützen lokale Aktivitäten der Bewohnerinnen und Bewohner, sammeln Ideen, vernetzen Menschen und Initiativen und organisieren den Prozess der Stärkung des Quartiers und der Eigenverantwortung der Bewohnerschaft.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die in der Bundesstadt Bonn vorhandenen Quartiersmanagements.

Quartiersmanagement

Systematisches Quartiersmanagement in der Bundesstadt Bonn

In bis zu acht der 62 statistischen Bezirke Bonns soll ein Quartiersmanagement etabliert werden. Derzeit gibt es fünf Projekte, die im Rahmen des systematischen Quartiersmanagements von der Bundesstadt Bonn begleitet und finanziell gefördert werden. Mit Hilfe des Quartiersfonds gibt es zudem die Möglichkeit, kleinere quartiersbezogene Projekt und Aktionen zu finanzieren.

Weitere Projekte mit Quartiersbezug

Mehlem

Der Verein für Gefährdetenhilfe e.V. leistet Gemeinwesenarbeit im Quartier Mehlem „Am Nippenkreuz“.

Gemeinwesenarbeit in Mehlem

Dransdorf

Der Stadtteilverein Dransdorf e.V. stellt die Gemeinwesenarbeit im Stadtteil Dransdorf sicher.

Stadtteilverein Dransdorf

Brüser Berg

Das Nachbarschaftszentrum Brüser Berg wird vom Diakonischen Werk Bonn und Region gGmbH betrieben.

Nachbarschaftszentrum Brüser Berg

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Copyright: Jennifer Daniel/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...