Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Hilfe für Katastrophenopfer

Die verheerenden Unwetter im Sommer 2021 haben den Kreis Ahrweiler und Teile des Rhein-Sieg-Kreises schwer getroffen.

Auf dieser Seite

  1. So können Sie den Betroffenen helfen

Ich danke allen Bonnerinnen und Bonnern für ihre überwältigende Hilfsbereitschaft.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner

Aufbauhilfen für Privathaushalte und Unternehmen der Wohnungswirtschaft

Der Wiederaufbaufonds Nordrhein-Westfalen wurde mit einem Finanzvolumen in Höhe von rund 12,3 Milliarden Euro ausgestattet, um den Wiederaufbau von privater und öffentlicher Infrastruktur zu unterstützen. Weitere Informationen zu Förderung und Antragsstellung finden Sie beim Land NRW:

Unternehmen und Freiberufler, die unmittelbar und mittelbar von der Flutkatastrophe betroffen sind und einen Finanzierungsbedarf von 100.000 Euro oder mehr haben, können sich für eine Erstberatung an folgende E-Mail wenden:  Hochwasser-NRWnrwbankde. Um schnell und effizient Rückmeldungen geben zu können, sind folgende Erstinformationen zum Vorhaben nötig:

  • Kurzbeschreibung des Unternehmens (Sitz, PLZ, Rechtsform, Branche, Gründungsjahr, Jahresumsatz, Mitarbeiterzahl)
  • Finanzierungshöhe
  • Kurzbeschreibung des Hochwasserschadens und Schadenshöhe
  • Wesentliche geplante Maßnahmen

Dieses Angebot soll dazu beitragen, dass betroffene Unternehmen schnell wieder handlungsfähig werden, und kann beispielsweise eine Übergangsfinanzierung bis zur Auszahlungen staatlicher Hochwasser-Hilfen darstellen.

Wiederaufbauhilfe für nicht-kommunale Träger

Bei nicht-kommunalen Trägern von Bildungs-, Kultur-, Sport- oder sonstigen Infrastruktureinrichtungen muss die Erforderlichkeit des Projektes durch die jeweilige Gemeinde oder die zuständige Stelle bestätigt werden. Dies ist Voraussetzung für eine Förderung beziehungsweise den Mittelabruf. Um diese Bestätigung zu erhalten, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an die Stadt Bonn:

 Kontaktformular (Öffnet in einem neuen Tab) 

Sollten Sie hierüber hinaus noch Fragen haben, erreichen Sie uns über das  städtische Kontaktformular (Öffnet in einem neuen Tab).

So können Sie den Betroffenen helfen

Akutberatungsstelle Hochwasserhilfe für Unternehmen mit hohem Finanzierungsbedarf

Um von der Flutkatastrophe betroffene Unternehmen mit einem besonders hohen Finanzierungsbedarf möglichst schnell und unbürokratisch unterstützen zu können, haben das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium, die NRW.BANK und die Bürgschaftsbank NRW gemeinsam eine neue „Akutberatungsstelle Hochwasserhilfe“ eingerichtet.