Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Ordnungsrechtliche Verstöße zum Kinder- und Jugendschutz melden

Überblick

Der Kinder- und Jugendschutz umfasst neben dem pädagogischen Ansatz des Amtes für Kinder, Jugend und Familie auch den ordnungsrechtlichen Bereich. Für den ordnungsrechtlichen Kinder- und Jugendschutz sind die Bürgerdienste zuständig. Es werden mögliche Ordnungswidrigkeiten im öffentlichen Raum verfolgt und geahndet.

Der öffentliche Raum umfasst insbesondere Gaststätten, Tanzveranstaltungen, Spielhallen, sowie sonstige kinder- und jugendrelevante Veranstaltungen und Betriebe, die beispielsweise Tabak, Alkohol und Medien veräußern oder den Konsum dieser Produkte anbieten. Rechtsgrundlage ist das Jugendschutzgesetz.

Ordnungswidrigkeiten und Rechtsverstöße könnten zum Beispiel sein:

  • Abgabe und Förderung des Konsums von Alkohol- sowie Tabakerzeugnissen oder jugendgefährdender Medien in der Öffentlichkeit,
  • Anwesenheit von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren in Gaststätten ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder Erziehungsbeauftragten,
  • Anwesenheit von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren in Spielhallen oder ähnlichen, vorwiegend dem Spielbetrieb dienenden, Räumen.

Wenn Sie einen Hinweis melden oder einen ordnungsrechtlichen Verstoß im Kinder- und Jugendschutz anzeigen möchten, nutzen Sie bitte Formular, das Sie unter "Formulare und Links" finden.

Informationen zu den Erfordernissen des ordnungsrechtlichen Kinder- und Jugendschutzes und möglichen Ausnahmeanträgen geben die Mitarbeitenden im Bereich Allgemeine Ordnungsangelegenheiten.

Merken & teilen

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...