Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Jugendarbeitsschutz.

Kinderarbeit ist in Deutschland grundsätzlich verboten. Es bestehen jedoch eingeschränkte Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder ab 13 Jahren und schulpflichtige Jugendliche.

Kinder und Jugendliche brauchen besonderen Schutz

Die gesetzlichen Regelungen hierzu finden sich im Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG). Über Ausnahmen vom Verbot der Kinderarbeit entscheiden die Bezirksregierungen auf Antrag (§ 6 JArbSchG). Auch die örtlichen Jugendämter sind an diesem Verfahren beteiligt.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie arbeitet beim Thema Jugendarbeitsschutz mit der Bezirksregierung Köln zusammen und nimmt insbesondere Stellung zur Beschäftigung von Kindern bei Produktionen und Aufführungen im Medien- und Kulturbereich.

Für diese Art der Beschäftigung Ihres Kindes benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung. Wenn diese Genehmigung vom Arzt und der Schule unterschrieben wurde, kann sie eingescannt per E-Mail an das Amt für Kinder, Jugend und Familie / Jugendschutz gemailt werden. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht haben, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt auf.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Dieter Pregizer - Fotolia

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...