Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Dienstleistung

Geburtsurkunde

Standesamt: Am 16. Juli kein Publikumsverkehr!

Aufgrund einer internen Schulung ist das Standesamt am Dienstag, 16. Juli 2024, für den Publikumsverkehr geschlossen.
Nur für diesen Tag bereits vereinbarte Termine (insbesondere Trauungen) können uneingeschränkt stattfinden.

Überblick

Geburtsurkunde
Die Geburtsurkunde wird aus dem Geburtenregister ausgestellt und enthält neben dem Namen des Kindes, den Geburtstag und Geburtsort sowie die Namen der Eltern.
Sie erhalten Ihre Geburtsurkunde nur beim Standesamt des Geburtsortes. Sofern Sie eine Geburtsurkunde benötigen, die älter als 110 Jahre ist, wenden Sie sich in Bonn bitte an das Stadtarchiv.

Geburtsurkunde für das Stammbuch/Familienbuch
Die Geburtsurkunde wird auf einem speziellen Formular passend für Ihr Stammbuch der Familie ausgestellt.

Abschrift aus dem Geburtenregister
Bei eventuellen Änderungen der Daten, z.B. durch Adoption oder Namensänderung, ist eine Abschrift aus dem Geburtenregister aussagekräftiger, da die Geburtsurkunde nur den aktuellen Stand aller Angaben wiedergibt.

Diese Urkunde kann auch mit allen, dem Standesamt bekannten Hinweisen ausgestellt werden und wird in dieser Form u.a. für die Anmeldung zur Eheschließung benötigt.

Internationale Geburtsurkunde
Zur Verwendung im Ausland oder bei ausländischen Behörden kann die Geburtsurkunde auch auf einem mehrsprachigen Formular ausgestellt werden.

Verkürzte Ausfertigung der Geburtsurkunde
Auf Antrag kann Ihre Geburtsurkunde auch ohne Angabe des Geschlechts, der Religion oder der Namen der Eltern ausgestellt werden.

Abstammungsurkunde
Mit der Einführung des neuen Personenstandsrechts zum 01.01.2009 ist die Unterscheidung zwischen Abstammungsurkunde und Geburtsurkunde fortgefallen.

Derzeit ist bei Urkundenanforderungen leider mit Wartezeiten von mehreren Wochen zu rechnen. Sollten Sie die Urkunden schneller benötigen, können Sie gern während der Öffnungszeiten persönlich vorsprechen. In der Regel werden die Urkunden dann bei Ihrer Vorsprache ausgestellt und gegen Zahlung der Gebühren ausgehändigt. 
Berechtigt zur persönlichen Abholung sind die Personen, die in der Urkunde genannt sind. Gegebenenfalls können Sie auch jemand schriftlich bevollmächtigen. Hierzu legen Sie bitte die Vollmacht sowie die Kopie eines amtlichen Ausweisdokuments vor.