Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

BINGO Netzwerk

Bonn International Non-Governmental Organisations Network / Netzwerk der Internationalen Nicht-Regierungsorganisationen in Bonn

Neben den Vereinten Nationen sind es die BINGOs, die Bonn zu einer wichtigen Drehscheibe für globale Fragen machen, die die gesamte Menschheit betreffen. Verschiedene gesellschaftliche Gruppen, zum Teil auch Unternehmen, aus der ganzen Welt haben in Bonn einige bemerkenswerte internationale NGOs (Non-Governmental Organisations/ Nicht-Regierungsorganisationen) gegründet, um das Gesamtziel der globalen Nachhaltigkeit auf unterschiedliche Weise zu verfolgen. Im Gegensatz zu den rund 150 in Bonn ansässigen deutschen NGOs sind die Stakeholder und Mitarbeiter der BINGOs international.

Zahlreiche BINGOs verfolgen als Hauptziel die Produktion von Gütern nach sozialen und ökologischen Kriterien, sie führen zum Teil entsprechende Zertifizierungen durch. Bonn kann als die Hauptstadt der Fair-Trade-Bewegung angesehen werden. Ein weiteres Cluster innerhalb der BINGOs befasst sich mit erneuerbaren Energien. Die meisten BINGOs nutzen ihren Standort in Bonn, um Hand in Hand mit den Bonner UN-Sekretariaten zu agieren.

BINGOs stellen auch einen wichtigen Sektor der Bonner Wirtschaft dar. Ihr Jahresumsatz wird auf rund 50 Millionen Euro geschätzt. Und sie beschäftigen rund 500 Mitarbeiter.

Zu den Mitgliedern des BINGOs-Netzwerks gehören die folgenden Bonner Akteure:

  • Internationales Paralympisches Komitee (globales Leitungsgremium der Paralympischen Bewegung, koordiniert die Paralympischen Sommer- und Winterspiele, die Vision, den Para-Athleten sportliche Spitzenleistungen zu ermöglichen, sie zu inspirieren und zu begeistern),
  • ICLEI - Local Governments for Sustainability (internationales Netzwerk von Gemeinden und Regionen, die das Ziel der Nachhaltigkeit verfolgen),
  • Fairtrade International/FLO (weltweite Dachorganisation der Fairtrade-Bewegung, die sich für die soziale und ökologische Zertifizierung von Gütern, insbesondere von Lebensmitteln, einsetzt),
  • FLO-CERT (Schwesterorganisation von Fairtrade International/FLO, die soziale und ökologische Zertifizierungen durchführt),
  • Forest Stewardship Council (weltweite Organisation für die ökologische und soziale Zertifizierung von Waldprodukten),
  • Global Coffee Platform (internationale Plattform für die Nachhaltigkeit des Kaffeesektors),
  • IFOAM - Organics International (weltweite Dachorganisation und Global Change Agent für den ökologischen Landbau),
  • Global 100% Renewable Energy Platform (Plattform für den weltweiten Einsatz erneuerbarer Energien),
  • World Wind Energy Association (weltweiter Dachverband für Windenergie),
  • International Geothermal Association (weltweite Dachorganisation für geothermische Energie),
  • Zentrum für Internationale Waldforschung/Globales Landschaftsforum (Organisation, die sich für die nachhaltige Nutzung von Land, Natur und Wäldern einsetzt),
  • European Association of Development Research and Training Institutes (Europäische Organisation der Institute für Entwicklungsforschung und Ausbildung).

Weitere Auskünfte über das BINGO-Netzwerk erhalten Sie unter:
 dobbelsteingmxde

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • BINGO Net
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • parabolstudio/Fotolia.com
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...