Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Friedhof Holzlar

Zwischen Straße und Waldrand liegt sehr idyllisch am Hang der Friedhof in Holzlar. Vom Eingangstor aus führen Wege strahlenartig den Hang hinauf zu den Gräbern und der Trauerhalle im linken oberen Bereich. Das Gelände ist teilweise terrassenartig angelegt, um einen bequemeren Zugang zu den Gräbern zu ermöglichen. Die Gemeinde gehörte jahrhundertelang zum Amt Blankenberg, d.h. zum Herzogtum Berg. Es wurde nach der napoleonischen Zeit auch wieder dem Großherzogtum Berg angegliedert, das daraufhin im Jahre 1815 Preußen zugeschlagen wurde. Bis 1956 bestatteten die Holzlarer ihre Angehörigen in Stieldorf, Pützchen und Hangelar.

Friedhof Holzlar
Größe: 0,67 ha
Denkmalschutz: Der Friedhof steht nicht unter Denkmalschutz

 

Eine Belegung des Friedhofes Holzlar erfolgte ab 1956. Ab 1975 ging er in das Eigentum der Stadt Bonn über.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Claudia Feldhaus
  • Claudia Feldhaus