Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Abwassergebühren

Die Abwassergebühren der Stadt Bonn betragen für das Jahr 2021

  • je Kubikmeter eingeleitetes Schmutzwasser 2,83 Euro,
  • je Quadratmeter angeschlossene bebaute und befestigte Grundstücksfläche (für Niederschlagswasser) 1,47 Euro.

Ursachen für die Gebührenerhöhung

Höhere Unterhaltungskosten und größere Reparaturen in den Kläranlagen, das intensivierte Kanalreparaturprogramm in den Stadtbezirken und höhere Sachkosten sowie umfangreiche Maßnahmen im Rahmen der Abwasserbeseitigung aufgrund von gestiegenem Bedarf und Umfang an Erneuerungen und Instandsetzungen führen zu den Kostensteigerungen.

Die Schmutzwassergebühr wird daher von 2,46 Euro auf 2,83 Euro je Kubikmeter erhöht. Sie liegt damit noch geringfügig unter dem Gebührensatz von 2017 (damals 2,85 Euro). Bei der Niederschlagswassergebühr ist eine Anhebung von 1,29 Euro auf 1,47 Euro je Quadratmeter der an die Kanalisation angeschlossenen bebauten und befestigten Fläche erforderlich.

Dadurch steigen bei einer vierköpfigen Familie mit einem Frischwasserverbrauch von 150 Kubikmetern und einem Hausgrundstück mit einer bebauten und befestigten Fläche von 120 Quadratmetern die Abwassergebühren von bisher 523,80 auf 600,90 Euro.


Servicetelefon Grundbesitzabgaben

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...