Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

„Bonner in Vielfalt“: Ausstellung zu Inklusion in Bonn.

Aus bunten Pappdeckeln besteht das Kostüm der Schaufensterpuppe, die im Mittelpunkt der Ausstellung „Bonner in Vielfalt“ steht. Auf den Schildern können Fragen rund um Inklusion gestellt werden.

Kennen Sie den Index für Inklusion? Das ist eine Sammlung von Fragen, anhand derer sich die Stadtgesellschaft darüber austauschen kann, wie vielfältig Bonn ist.

Damit diese Fragen direkt sichtbar werden, hat das Inklusionsbüro der Stadt Bonn eine Ausstellung initiiert. Menschengroße Puppen werden mit einem Kostüm aus vielen bunten Pappdeckeln eingekleidet und an verschiedenen Stellen der Stadt ausgestellt. Auf den Pappdeckeln stehen Fragen wie „Was ist eigentlich Inklusion?“ oder „Begegnen sich alle mit Respekt und Wertschätzung?“

Die Bundesstadt Bonn setzt sich für die Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung ein; die Sustainable Development Goals (SDGs). Dieses Projekt unterstützt das Ziel 4: Hochwertige Bildung.

Was meinen Sie zu all diesen Fragen? Schreiben oder malen Sie Ihren Beitrag auf einen weißen Pappdeckel. Daraus soll ein Kostüm entstehen für eine zweite Puppe, die stellvertretend steht für alle Menschen in Bonn. Alle gesammelten Beiträge werden im Inklusionsbüro der Stadt Bonn dokumentiert und ausgewertet.

Kontakt:  inklusionbonnde

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • www.pixabay.com
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...