Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Allgemeine Maskenpflicht im Freien wird ab 21. Juni aufgehoben

Der Corona-Inzidenzwert für Bonn sinkt weiter. Bezogen auf 100.000 Einwohner*innen liegt er am Donnerstag, 17. Juni 2021, bei 22,1. Dem Gesundheitsamt wurden in den vergangenen sieben Tagen 73 laborbestätige Neuinfektionen gemeldet.

Liegt die 7-Tage-Inzidenz auch am Freitag, 18. Juni, und damit den fünften Werktag in Folge unter der 35er Marke, und stellt das Land NRW dies offiziell fest, erreicht die Stadt Bonn zwei Tage danach, also am Sonntag, 20. Juni, die Inzidenzstufe 1. Ab diesem Tag werden weitere Lockerungen und Öffnungen in Kraft treten. Die dann geltenden Regelungen wird die Stadt Bonn rechtzeitig auf ihrer Internetseite  www.bonn.de/coronaregeln (Öffnet in einem neuen Tab) veröffentlichen.

Erreicht Bonn am 20. Juni formal die Inzidenzstufe 1, wird die Stadt ab Montag, 21. Juni, die allgemeine Maskenpflicht, die insbesondere in den Fußgängerzonen von Bonn und Bad Godesberg, in den Einkaufsstraßen in Beuel und Hardtberg sowie im direkten Umfeld der Schulen gilt, aufheben. Gemäß der dann geltenden Coronaschutzverordnung besteht die Maskenpflicht im Freien lediglich in Warteschlangen und Anstellbereichen sowie unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen und ähnlichen Dienstleistungsschaltern; ebenso bei Veranstaltungen mit mehr als 1.000 teilnehmenden Personen (außer am festen Sitz- oder Stehplatz).  Die Verpflichtungen zum Tragen einer Maske in geschlossenen Räumen bleiben laut Coronaschutzverordnung davon unberührt.

Ob Inzidenzstufe 2 wie derzeit oder ab Sonntag hoffentlich Stufe 1: Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner bittet die Menschen, weiterhin ihren Beitrag zu leisten, damit die Zahl der Neuinfektionen weiter sinkt: „Für mich gehört dazu weiterhin, überall dort Maske zu tragen, wo keine Abstände einzuhalten sind, auch bei Treffen mit Freund*innen und Verwandten. Lassen Sie weiterhin Vorsicht walten und sich regelmäßig testen, sofern noch keine Immunisierung durch Impfung oder überstandene Krankheit vorhanden ist.“

Seit 28. Februar 2020 wurden insgesamt 14.505 Covid-19-Fälle registriert. 14.037 Personen gelten als wieder genesen, 247 Menschen sind in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben, und 221 Personen sind akut infiziert. In einer Kita und vier Schulen gibt es aktuell jeweils einen positiven Fall, in einer Schule zwei Fälle, in einer Schule drei Fälle, in einer Schule vier Fälle und in einer Schule fünf Fälle. In Quarantäne befinden sich aktuell 516 Personen.

Virus-Varianten

Mit Stand Mittwoch, 16. Juni 2021, registrierte das Gesundheitsamt seit 28. Januar 2021 insgesamt 3.819 Fälle an Coronavirus-Mutationen (3.750-mal die Alpha-Variante), 2-mal die Gamma-Variante, 47-mal Beta-Variante und 20-mal die Delta-Variante). Bei einer Gesamtzahl von 206 SARS-CoV-2-Fällen in der 22. Kalenderwoche vom 31. Mai bis 6. Juni und 139 neuen Fällen mit Virusvariante im selben Zeitraum entspricht dies einer Quote von 67,48 Prozent (138-Mal Alpha B.1.1.7, 66,99 Prozent, und 1-Mal die Delta-Variante B.1.617.2, 0,48 Prozent). Aktuell gibt es 144 Fälle mit der Alpha-Variante und drei Fälle mit der Gamma- Variante in Quarantäne.

Corona-Hotline

Die Corona-Hotline des städtischen Gesundheitsamtes unter der Telefonnummer 0228 - 7175 ist ab sofort montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 18 Uhr erreichbar. Aufgrund der gesunkenen Zahl an telefonischen Anfragen in den vergangenen Wochen ist die Erreichbarkeit der Hotline leicht reduziert worden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...