Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Einbau von Drosselschiebern in Stauraumkanälen

Die Stadt Bonn setzt zur Regulierung des Abwassers im Kanalbereich Drosselschieber in Regenrückhaltebecken und Stauraumkanälen ein.

Um zukünftig das abfließende Abwasser in weiteren Stauraumkanälen präziser regeln und die Abwasserablaufmenge protokollieren zu können, werden elektrisch betriebene Drosselschieber einschließlich zugehöriger elektronischer Messeinrichtungen in zwei weiteren Stauraumkanälen eingebaut.

In Auerberg, im Kreuzungsbereich der Kölnstraße und Saarbrückener Straße, befindet sich ein Stauraumkanal. Der Einbau des Drosselschiebers erfolgt voraussichtlich von Januar 2022 bis einschließlich Mai 2022. Die Baumaßnahme erfolgt im Wesentlichen in der Saarbrückener Straße. 

In Gronau befindet sich ein Stauraumkanal im Fahrbahnbereich der Charles-de-Gaulle-Straße. Dort wird der Drosselschieber ebenfalls von Mitte Januar 2022 bis einschließlich Mai 2022 installiert. Die Baumaßnahme erfolgt in der Zuwegung zum Parkplatz Rheinaue (Nordwest) und zur Hermann-Ehlers-Straße. Der Verkehr in der Charles-de-Gaulle-Straße muss einspurig geführt werden.

Für den Einbau der Drosselschieber sind teilweise umfangreiche Tiefbauarbeiten erforderlich. Während der Baumaßnahmen wird es in den Baustellenbereichen zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die Gesamtkosten der beiden Baumaßnahmen betragen rund 800.000 Euro.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise