Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Tipps von bonnorange: Partyabfälle nach den Festtagen

Erfahrungsgemäß fallen über die Festtage mehr Abfälle an. Die bonnorange AöR gibt Tipps zur richtigen Entsorgung – auch von ausgedienten Weihnachtsbäumen – und Hinweise zu den Öffnungszeiten von Verwaltung, GAS und Wertstoffhöfen über die anstehenden Feiertage.

Dies ist eine Pressemitteilung von bonnorange

In diesem Jahr findet keine Verlegung der Abfuhrtermine statt, daher wird der Restabfall zu den regulären Terminen abgeholt. Sollte die Kapazität der Grauen Tonne dennoch über die Feiertage ausgereizt sein, können zusätzliche Restabfälle über den Beistellsack von bonnorange entsorgt werden. Die Beistellsäcke können einfach am Abfuhrtag zur Tonne dazugestellt werden. Mehr Informationen und eine Liste der Verkaufsstellen sind unter  www.bonnorange.de/beistellsaecke (Öffnet in einem neuen Tab)abrufbar. 

Wer Abfälle reduzieren möchte, kann versuchen, die Feste zu Weihnachten oder Silvester als Zero Waste Veranstaltungen auszurichten. Die bonnorange gibt dazu hilfreiche Tipps, wie sich eine solche  Zero Waste Party (Öffnet in einem neuen Tab) mit einfachen Mitteln bewerkstelligen lässt. 

Zudem werden die Bonner Bürger*innen aufgrund des zu erwartenden höheren Aufkommens von Altpapierabfällen durch Bestellungen im Onlinehandel vor Weihnachten noch einmal darauf hingewiesen, dass Altpapier nicht neben die öffentlichen Container gestellt werden darf. Wenn diese überfüllt sind, sollte auf andere Altpapiercontainer im Bonner Stadtgebiet ( www.bonnorange.de/standorte (Öffnet in einem neuen Tab)) ausgewichen, die kostenlose Abgabemöglichkeit an den beiden Wertstoffhöfen der bonnorange AöR genutzt oder, da dies bei Papier und Pappe unbedenklich ist, mit der Entsorgung gewartet werden, bis sich die Situation wieder entspannt hat. Einen großen Gefallen tun sich alle Bürger*innen gegenseitig, wenn Kartons und Kartonagen zerkleinert werden, bevor sie in der Tonne oder dem Container landen, sodass das Volumen der Container optimal genutzt werden kann. Noch einfacher geht die Altpapierentsorgung über die kostenlose Blaue Tonne. 

Nach dem Weihnachtsfest wird der Tannenbaum kostenlos von bonnorange abgeholt. Die beiden individuellen Abfuhrtermine für Weihnachtsbäume,die jedem Bonner Haushalt zwischen dem 10. Und 21. Januar zur Verfügung stehen, können im gedruckten Abfallplaner 2022 eingesehen, unter  www.bonnorange.de/abfuhrtermine (Öffnet in einem neuen Tab) oder in der bonnorange-App unter  www.bonnorange.de/app (Öffnet in einem neuen Tab) abgerufen werden. Dafür sollten die Bäume abgeschmückt und ohne Dekorationsreste am Abholtag bis 6:30 Uhr an den Straßenrand gestellt werden. Dabei dürfen sie nicht länger als 2 Meter sein. Größere Weihnachtsbäume können zerkleinert zur Abfuhr bereitgelegt werden. Natürlich können komplett abgeschmückte Weihnachtsbäume auch kostenlos an der qualifizierten Grünannahmestelle (GAS) in Ückesdorf, an den öffentlichen Grüncontainern oder an den beiden Werkstoffhöfen abgegeben werden. Dann gilt es darauf zu achten, dass der Baum gegebenenfalls auf Maß gebracht werden muss, weil Grünabfälle eine Länge von 1 Meter und einen Durchmesser von 10 Zentimeter nicht überschreiten dürfen. Übrigens gehört der ausgediente Adventskranz je nach Herstellungsart nicht in die Biotonne oder auf den Kompost, denn häufig handelt es sich bei gekauften Kränzen um Styroporringe, die mit Zweigen oder Tannengrün umwickelt beziehungsweise beklebt sind. Da sich Dekoration und Klebstoffe meist nicht rückstandslos entfernen lassen, sind diese Adventskränze ein Fall für die Restabfalltonne. Auch Feuerwerksartikel wie Tischfeuerwerk und Wunderkerzen sowie Pappreste von Feuerwerkskörpern müssen aufgrund der Chemikalien – sofern vollständig erkaltet – über den Restabfall entsorgt werden. 

Zusätzlich weist bonnorange darauf hin, dass die Verwaltung und das Bürgertelefon an Heiligabend und an Silvester nicht erreichbar sind. Auch die beiden Wertstoffhöfe sowie die qualifizierte Grünannahmestelle (GAS) Ückesdorf bleiben über die Feiertage geschlossen. Wir wünschen allen Bonner Bürger*innen frohe Festtage und einen guten und vor allem gesunden Start ins Jahr 2022

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...