Inhalt anspringen

Ernst Moritz Arndt.

Ernst Moritz Arndt war ein deutscher Publizist, Lyriker, Historiker und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung. 1818 wurde er Professor für Geschichte an der neu gegründeten Universität in Bonn.

Der Mensch ist am phantasievollsten in seinen Rechtfertigungen.

Ernst Moritz Arndt

"Ernst Moritz Arndt, in seiner ersten Lebenshälfte Rüganer bzw. Pommeraner, in seiner zweiten Rheinpreuße, war ein Mensch seiner Zeiten, ein Kind der von ihm gelebten und erlebten, zum Teil auch mitgestalteten Epochen. Es handelt sich um eine historische Persönlichkeit, mit den ihr eigenen Brüchen und Verwerfungen, Ungereimtheiten und Widersprüchlichkeiten. Weder eignet sich der Mensch Arndt zum Inbegriff eines Unholds noch als Idol; es sind Facetten seiner Persönlichkeiten, die zum Teil Respekt und Zustimmung hervorrufen und zum Teil Verständnislosigkeit und Abscheu erregen. In all dieser Rätselhaftigkeit sind sein Leben und seine Persönlichkeit auch heute noch hilfreich, um Geschichte zu begreifen." (Norbert Schloßmacher, Ernst Moritz Arndt. Ein Denkmal setzen - die Wacht am Rhein, in: Tilman Mayer und Dagmar Schulze Heuling (Hrsg.), Über Bonn hinaus - Die ehemalige Bundeshauptstadt und ihre Rolle in der deutschen Geschichte, Baden-Baden 2017, S. 35-58, hier S. 58)

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Collage Stadtmuseum Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Foto : Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...