Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Tel Aviv-Jafo.

Old Jaffa

Die Stadt Bonn pflegt seit vielen Jahren freundschaftliche Beziehungen zu der Stadt Tel Aviv-Jafo (Israel). Erste Kontakte zwischen den beiden Städten entstanden bereits in den 70er Jahren im Rahmen von Schüleraustauschen und Partnerschaften der Universitäten in Bonn und Tel Aviv. Diese wurden im Jahr 1983 mit der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen den beiden Städten besiegelt. Schwerpunkt der Städtefreundschaft ist die Entwicklung und Förderung einer engen zivilgesellschaftlichen Zusammenarbeit im Bereich Jugend und Kultur.

Seither haben zahlreiche Begegnungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern in Bonn und Tel Aviv neue Wege der Verständigung geschaffen. Dabei beschäftigten sich insbesondere die Jugendlichen auch mit der deutsch-jüdischen Geschichte.

Kunstprojekt in Tel Aviv

Aus Anlass der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Stadt Tel Aviv im Jahre 2009 besuchte die damalige Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann Tel Aviv. Darauf folgten weitere Besuche und Konferenzen, die die freundschaftlichen Beziehungen stärkten. Beispielsweise nahm die Stadt Bonn an der Deutsch-Israelischen Partnerschaftskonferenz im Jahre 2016 in Leipzig teil, die anlässlich des 50. Jahrestags der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel durchgeführt wurde.

Auch im Rahmen der Weltklimakonferenz COP 23 konnte die Stadt Bonn einen Vertreter des Umweltamtes von Tel Aviv zum „Climate Summit for Local and Regional Leader“ begrüßen.

Unterstützt wird die Städtefreundschaft durch die Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.

Deutsch-Israelische Gesellschaft

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • City of Bonn/Pixabay
  • Guy Yechiely

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...