Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

green energy against poverty e.V.

„green energy against poverty e.V.“ (kurz: greenap) ist eine gemeinnützige Entwicklungshilfeorganisation und kämpft gleichzeitig gegen globale Armut und den Klimawandel.

Schlüssel dafür sind der Einsatz Erneuerbarer Energien, wie Photovoltaik und Biogas, sowie die Kooperation mit lokal gut verwurzelten Projektpartnern vor Ort. Konkret werden zum Beispiel in indischen Dörfern ohne Strom die gefährlichen, weit verbreiteten Petroleumlampen durch Solar-Lampen ersetzt, die an zentralen Ladestationen geladen und gewartet werden. Kinder in bedürftigen Schulen bei Calcutta erhalten solare Leselampen für ihre Hausaufgaben, und damit einen zusätzlichen Anreiz für Bildung.

Das Ziel ist nicht nur besseres Licht, sondern neue Entwicklungschancen für die Menschen - mit Hilfe von Erneuerbarer Energie. Durch den Aufbau von lokalen Genossenschaften, innovative Finanzierungsmodelle, Stärkung des Gemeinwesens und der Selbsthilfekräfte et cetera sind die Projekte von „greenap“ dezentral und dauerhaft nachhaltig.

Ihr Browser unterstützt keine Inlineframes. Sie können den Inhalt dennoch verwenden, indem Sie den folgenden Link verwenden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...