Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Europäische Förderung.

Brüssel fördert Bonn

Die Europäische Union stellt eine Vielzahl von Förderinstrumenten bereit. Diese wiederum bilden ein breites Spektrum an Zielen, Themen, Schwerpunkten, Zuständigkeiten und Beteiligten. Mit 5,3 Millionen Euro fördert die Europäische Union die Bundesstadt Bonn bei laufenden Projekten. Das heißt, dass etwa fünf Prozent aller Fördermittel aus Brüssel kommen. Unterstützt werden Maßnahmen wie der Ausbau der „datengetriebenen Wirtschaft und Gesellschaft“ oder das „Kompetenzzentrum Frau und Beruf“ aber auch die „Regionale Klimawandelstrategie“.

Europäische Fördermittel flossen in Bonn in soziale Projekte wie die „Soziale Stadt Tannenbusch“, in den Ausbau der grünen Infrastruktur wie das „Grüne C“ oder die Entwicklung der UN-Stadt Bonn. Eine herausragende Bedeutung haben EU-Finanzmittel für die Wissenschaft und Forschung. Die Rheinische Friedrichs-Wilhelm-Universität und zahlreiche Hochschuleinrichtungen der Region sind auf die Förderung aus Brüssel angewiesen. Dazu gehört auch das Fraunhofer Institut für Informationstechnologie in Sankt Augustin. Die Stadt Bonn beteiligt sich unter anderem mit Kopenhagen und Turin als Projektpartner an dessen europaweiten Forschungsprojekt MONICA, dass sich mit der Sicherheit von Großveranstaltungen beschäftigt.

Alle Bonner Fördermittelprojekte, an denen die Stadtverwaltung beteiligt ist, sind in einer eigenen Datenbank erfasst. Für die Koordinierung dieser Zukunftsaufgabe sowie Unterstützung und Beratung ist ein Referat Stadtförderung eingerichtet.

Referat Stadtförderung

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...