Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Deutsch-Maltesische Gesellschaft e.V.

Im Juni 1991 wurde die Deutsch-Maltesische Gesellschaft in Bonn gegründet. Im Mittelpunkt ihrer Aufgaben und Aktivitäten steht das ständige Bemühen um persönliche Kontakte zum europäischen Nachbarn Malta. Die Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die kulturellen, gesellschaftlichen und sozialen Beziehungen zwischen Deutschland und Malta weiter zu verbessern. Die DMG ist bemüht, durch eine Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen, eine enge Zusammenarbeit zwischen Deutschen und Maltesern zu fördern. Gerade jungen Menschen möchte die Gesellschaft künftig den Weg zueinander ebnen. Schwerpunkte der Arbeit sind daher Jugend-, Schüler- und Studentenaustausche, aber auch die Zusammenarbeit auf kulturellem Gebiet. Besondere Berücksichtigung findet zudem die Vermittlung von Vereins- und Städtepartnerschaften zwischen beiden Ländern.

Die Mitglieder der Deutsch-Maltesischen Gesellschaft kommen überwiegend aus Deutschland und Malta. Die Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt, meist im Zusammenhang mit einer Kurzreise. Diese bietet Gelegenheit zu regem Gedanken-, Informations- und Erfahrungsaustausch und führt traditionell in Regionen im In- und Ausland, die einen Bezug zum Malteser- oder Johanniterorden haben.

Der Rundbrief erscheint viermal im Jahr und informiert die Mitglieder über Projekte deutsch-maltesischer Zusammenarbeit sowie über aktuelle Themen, Ereignisse und Termine „rund um Malta“. Alle Mitglieder erhalten den Rundbrief kostenlos.

Deutsch-Maltesische Gesellschaft e.V.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...