Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Das Bonner Modell.

In den einzelnen Stadtbezirken werden regelmäßig Jugendforen und Zukunftswerkstätten durchgeführt.

Kinder- und Jugendbeteiligung in Bonn

Über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten im März 2007 im Haus der Stadtwerke in mehreren Arbeitsgruppen über Partizipation in Bonn. Im Mittelpunkt standen die teilnehmenden Kinder im Alter von neun bis zwölf und Jugendliche ab 13 Jahren. In der Ideenwerkstatt stuften die Kinder und Jugendlichen, sowie die Fachkräfte aus Jugendarbeit, Politik und Verwaltung die im Bonner Modell beschriebenen Eckpunkte für eine kontinuierliche Beteiligungskultur als besonders bedeutend ein.

Eckpunkte des Bonner Modells der Kinder- und Jugendbeteiligung

Beteiligungswerkstatt/Ideenwerkstatt

Dabei geht es stets um aktuelle Themen, die von Kindern und Jugendlichen, Politikern und der Verwaltung vorgegeben werden. Eine stringente Moderation und eine ergebnis- und lösungsorientierte Arbeitsweise zeichnen diese Form der Beteiligung aus.
Beispiele: Spielleitplanung, Schulprojekte, stadtteilorientierte Projekte.

Kinder- und Jugendforen

  • Sind öffentlich und zugleich offen für alle Kinder und Jugendlichen.
  • Loser Teilnehmerkreis
  • Sie werden einberufen durch die Bezirksjugendpfleger/-innen.
  • Sie finden auf Stadtteilebene statt
  • Sie arbeiten themen- und projektorientiert
  • Sehr niederschwellig

Partizipation in Einrichtungen und Institutionen

Hierbei geht es um die Förderung der Mitbestimmung in Kindergärten, Schulen und Jugendzentren durch die Durchführung und Begleitung von Konzeptionstagen.

Bildungsangebote zum Thema Demokratie

Geh-hin-Beteiligung

  • Spielplatzpaten setzen sich vor Ort für die Belange der Kinder und Eltern ein.
  • Sozialarbeiter kümmern sich um die Interessen der Kinder und Jugendlichen durch aufsuchende Sozialarbeit.

Kinder- und Jugendbeauftragte

  • Setzt sich für die Kinder- und Jugendinteressen in Bonn ein.
  • Unterstützt die Weiterentwicklung einer kinder- und familienfreundlichen Stadt.

Internetportal für Kinder und Jugendliche

Die Bonner Kinderrechteseite informiert über aktuelle Projekte und Angebote zum Thema Kinder- und Jugendbeteiligung in Bonn und darüber hinaus.

Initiierung von Projekten für eine kinder- und familienfreundliche Stadt

2017/2018: NRW Projekt: Mehr Freiräume für Kinder

(Gefördert vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr)

  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für sicheres und eigenständiges Unterwegssein und freies Spiel von Kindern,
  • Visualisierung von Kinderinteressen im Straßenraum,
  • Förderung der Bewegungskompetenzen von Kindern,
  • Berücksichtigung der Belange von Kindern bei der Stadt- und Verkehrsplanung,
  • Gesamtstädtische Perspektiven wurden beleuchtet.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • andreas130 - Fotolia
  • Christian Schwier - Fotolia
  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • MultiKultiChor Bonn
  • www.pixabay.com

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...