Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Weltkindertag in Bonn

Kinder und Jugendliche haben Rechte!
Weltkindertag am 20. September 2021.

Auch in diesem Jahr fällt eine zentrale Veranstaltung zum Weltkindertag leider aus, da die Stadt als Veranstalterin in Pandemiezeiten den Kindern nicht die nötige Sicherheit bieten kann. Stattdessen sind die Einrichtungen und Schulen dazu aufgefordert, sich mit dezentralen Veranstaltungen zu beteiligen.

Einige Beispiele:

  • Das Sport- und Bäderamt der Stadt Bonn gewährt am Montag, 20. September, allen Bonner Kindern und Jugendlichen freien Eintritt in die Bonner Bäder.
  • Den von der Bonner Illustratorin Lisa Seiler gezeichneten Kinderstadtplan und eine typische Bonner Süßigkeit gibt es am Weltkindertag bei der Bonn-Information in der Windeckstraße 1. Die Aktion beginnt am 20. September um 10 Uhr.
  • Am 20. September fahren zudem junge Fahrgäste bis einschließlich 14 Jahre landesweit gratis im Nah- und Regionalverkehr. Weitere Einzelheiten beim  Verkehrsverbund Rhein-Sieg (Öffnet in einem neuen Tab).
  • Die Tanzschule Lepehne-Herbst veranstaltet am Samstag, 18. September, zwei Tanzworkshops im Stadtgarten, Am Hofgarten Bonn. Von 14 bis 14.45 Uhr ist ein Schnupper Hip-Hop-Workshop für Einsteiger mit Hanna und Thomas für Kinder von neun bis elf Jahren. Von 15 bis 15.45 Uhr gibt es das gleiche Kursangebot für Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren. Umsonst und draußen, aber mit Maske und Abstand. Bei schlechtem Wetter müssen die Kurse leider ausfallen. Weitere Infos unter  www.lepehne-herbst.de (Öffnet in einem neuen Tab)
  • Das Kinderhilfswerk Unicef ruft zum Weltkindertag zur Kreide-Mal-Aktion „Kinder erobern die Straßen“ auf. Alle Kinder und ihre Eltern sind aufgerufen, sich mit bunten Kreidebildern für die Belange und Rechte der Kinder starkzumachen. Mit den Zeichnungen auf Straßen, auf Bürgersteigen und in Garageneinfahrten könnt ihr eure Anliegen, Wünsche, Ideen und Vorstellungen künstlerisch zum Ausdruck bringen.

    So funktioniert's:

    1.) Wünschen! Was fehlt euch, um eure Straße, eure Stadt und die ganze Welt zu einem besseren Ort für Kinder zu machen? Mehr Platz zum Spielen, ein sicherer Weg zur Schule oder mehr Bäume für ein besseres Klima? 
    2.) Malen! Seid kreativ und bringt eure Anliegen am Weltkindertag mit bunter Kreide auf die Straße!*
    3.) Posten! Eltern, Nachbarn und Passanten posten die Zeichnungen der Kinder unter dem Hashtag #WieStarkWäreDasDenn, damit jede*r sieht, worauf es für Kinder jetzt ankommt. 
    * Nicht überall darf gemalt werden - auch nicht mit regenlöslicher Kreide. Bitte informiert euch vorher.

Videobotschaft von Oberbürgermeisterin Katja Dörner zum Weltkindertag

Um die einzelnen YouTube-Videos zu sehen, müssen Sie hier die Datenschutz-Einstellungen freigeben.

Externe Inhalte freigeben

Veranstaltungshinweise mit Anmeldemöglichkeit

Geschichtlicher Hintergrund

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beauftragte 1954 das Kinderhilfswerk UNICEF mit der Ausrichtung des Weltkindertages. Mittlerweile wird er in 145 Staaten der Erde gefeiert, mit dem Ziel des weltweiten Einsatzes für die Rechte der Kinder.

Das Übereinkommen über die Rechte des Kindes, kurz UN-Kinderrechtskonvention, wurde am 20. November 1989 von der UN-Generalversammlung verabschiedet und trat am 2. September 1990 in Kraft.

Die Konvention umfasst 54 Artikel und legt dazu wesentliche Standards zum Schutz der Kinder und Jugendlichen weltweit fest. Die vier elementaren Grundsätze, auf denen die Konvention beruht, umfassen das Überleben und die Entwicklung, die Nichtdiskriminierung, die Wahrung der Interessen sowie die Beteiligung von jungen Menschen.

Videospot zum Weltkindertag 2020

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Monkey Business - stock.adobe.co
  • Fabian Treder/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...