Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Mord in Bonn vor 150 Jahren: der Koch, die Könige und der letzte deutsche Sommer vor Bismarck

13.5.2015 bis 16.8.2015 im Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Eine Ausstellung des Stadtmuseum Bonn in Kooperation mit Dr. James Hawes, Cardiff/Oxford zu den deutsch-englischen Beziehungen von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg

In der Nacht des 4. August 1865 geriet Eugen Ott, der aus dem französischen Straßburg stammende Koch des in Bonn studierenden Sohns der englischen Königin Victoria, Prinz Alfred, auf der Rückkehr von einer ausgelassenen Abschiedsfeier im Zusammenhang mit seiner Ernennung zum Hofkoch in Coburg auf dem heutigen Kaiserplatz vor dem Neutor mit seinen Freunden in eine handfeste Streiterei mit einer Gruppe von Bonner Borussen. Ott wurde vom Grafen Eulenburg mit dem Säbel am Kopf verletzt und starb wenige Tage später an den Folgen der Verwundung. Vertuschungsversuche höchster preußischer Regierungsstellen bis hin zur Zensur und die milde Behandlung des jungen Grafen erregten viele Bonner, aber vor allem auch die Regierungen in Paris und London …

James Hawes geb. am 11. Juni 1960 in Wiltshire, England, Bachelor-Studium Germanistik an der Oxford University 1978 bis 1982 unter anderem unter dem weltberühmten Kafka-Forscher Sir Malcolm Pasley, nach kurzer Tätigkeit als professioneller Altertumswissenschaftler Doktorstudium (Kafka, Nietzsche, Gebrüder Mann) am University College London. Ab 1989 Dozent für Germanistik an verschiedenen Universitäten. Ab 1998 freiberuflicher Schriftsteller -zwei von seinen sechs Romanen erschienen auch in Deutschland bei bei KiWi/DTV. 2008 veröffentlichte James Hawes seine Kafka-Biografie ("Absolutely brilliant", The Guardian". Sein neuestes Buch - Englanders and Huns: How Five Decades of Enmity Led to the First World War -, eine Geschichte der deutsch-englischen Beziehungen in den fünf Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg - erschien im Februar 2014 bei Simon Schuster ("he is an admirable guide" - The Times). Seit 2008 ist James Hawes außerdem Dozent für kreatives Schreiben an der Universität Oxford Brookes.

Ernst-Moritz-Arndt-Haus
Ausstellungsort

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise