Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kampf dem Hakenkreuz

5.6.2013 bis 21.7.2013 im Stadtmuseum Bonn

Politische Graphik des Verlags J.H.W. Dietz Nachf. im antifaschistischen Abwehrkampf

Eine Ausstellung der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit dem DGB Bonn und der Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus.

Angesichts der drohenden nationalsozialistischen Gefahr stellte der sozialdemokratische Parteiverlag J.H.W. Dietz Nachf. im Spätherbst 1930 sein Verlagsprogramm radikal um. Kurze, knappe gegen die NSDAP gerichtete Texte ersetzten lange Abhandlungen. Als illustratives Stilmittel setzten die Verantwortlichen auf einprägsame massenwirksame Illustrationen, Graphiken und eine neue politische Symbolik.

Gemeinsam mit den antifaschistischen Karikaturen des sozialdemokratischen Satireblattes „Der wahre Jacob“ bildeten Massenbroschüren und satirische Zeichnungen ein eindrucksvolles graphisches Ensemble, das den Kampf von Sozialdemokrat*innen und Gewerkschafter*innen gegen die tödliche Bedrohung treffend illustrierte.

Friedrich Ebert Stiftung
Partner