Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Opferhilfehandbuch für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis

Überblick

Opferhilfehandbuch für die Region neu herausgegeben
Das Organisationsteam des Arbeitskreis Opferschutz Bonn/Rhein-Sieg hat das erstmals 2008 herausgegebene Opferhilfehandbuch für die Region nach seiner 2. Auflage in 2014 nun grundlegend überarbeitet und in aktualisierter neuer Version aufgelegt.
Die Gleichstellungsstelle ist Mitglied im Organisationsteam.

Opferhilfehandbuch
Das Opferhilfehandbuch erleichtert die Suche nach unterschiedlichen Anlaufstellen für Opfer sowie Zeuginnen und Zeugen traumatischer Erlebnisse sowie für deren Angehörige, indem es die vielfältigen Institutionen und ihre Angebote in gebündelter und übersichtlicher Form, geordnet nach Themenbereichen und Zielgruppen zusammengefasst. Es gibt einen Überblick zu Einrichtungen, die im Notfall zu erreichen sind sowie zu allgemeinen und spezialisierten Hilfen zum Thema Opferschutz, sexualisierte und häusliche Gewalt und unterschiedlichen Formen von Traumatisierungen. Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern werden ebenso aufgeführt, wie medizinische Hilfen, Angebote für ältere Menschen, Hilfen im Kontext von Flucht und Migration oder soziale Dienste. Gleichfalls einbezogen sind spezielle Maßnahmen und Kampagnen, die in der Region angeboten werden, wie die Psychosoziale Prozessbegleitung, die Anonyme Spurensicherung oder die Kampagne "Luisa ist hier". Das Handbuch gibt auch einen Überblick zu überregionalen Hilfen, Onlineangeboten, finanziellen und rechtlichen Unterstützungsmöglichkeiten. Die Netzwerke in der Region und die Opferschutzbeauftrage des Landes NRW werden zusätzlich vorgestellt. Ein kurzer Überblick zu grundlegenden Opferrechten schließt das Opferhilfehandbuch ab. Die Kenntnis der richtigen AnsprechpartnerInnen erspart im jeweiligen Bedarfsfall eine lange und belastende Suche nach passenden Hilfseinrichtungen. Frühzeitige und passende Hilfen können dazu beitragen, langfristige Folgen von Traumatisierungen zu vermeiden. Das bereits in der Vergangenheit sehr stark nachgefragte Handbuch kann auch in gedruckter Form bei der Gleichstellungsstelle bestellt werden.

Arbeitskreis Opferschutz Bonn-Rhein-Sieg
Der Arbeitskreis Opferschutz Bonn-Rhein-Sieg ist ein interdisziplinäres Netzwerk von rund 50 Institutionen und Fachkräften, die in der Region Bonn/Rhein-Sieg mit Gewaltopfern arbeiten oder sich für deren Anliegen einsetzen. Ziel des Arbeitskreises ist es, Opfer sowie Zeuginnen und Zeugen von traumatischen Erlebnissen durch verschiedene Maßnahmen und Projekte besser zu schützen und Hilfestrukturen zu verbessern. Die Gleichstellungsstelle ist seit 2001 im Arbeitskreis Opferschutz Bonn/Rhein-Sieg-Kreis vertreten.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...