Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kommunales Integrationszentrum

Überblick

Das Kommunale Integrationszentrum ist eine vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) sowie vom Ministerium für Schule und Bildung (MSB) des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Einrichtung, die auf der Grundlage des Teilhabe- und Integrationsgesetzes NRW arbeitet. Das KI Bonn ist organisatorisch der Stabsstelle Integration zugeordnet.

Die Aufgabenschwerpunkte des Kommunalen Integrationszentrums liegen in der fachlichen Beratung, Begleitung, Qualifizierung und Vernetzung von Bildungsinstitutionen und Fachkräften aus Kindertageseinrichtungen und Schulen. Dabei werden die Themen Übergang Schule-Beruf, eine durchgängige sprachliche Bildung, Mehrsprachigkeit, interkulturelle Schulentwicklung, Elternbildung, Antidiskriminierungsarbeit und Empowerment bearbeitet.

Aktuelle Projekte und Angebote:

  • Interkulturelle Schulentwicklung an Grundschulen und allen Schulformen der Sekundarstufen I und II einschließlich der Berufskollegs
  • Sprach- und Elternbildungsprogramme Griffbereit und Rucksack Schule
  • Qualifizierungsmaßnahmen für Lehrkräfte im Sinne der durchgängigen sprachlichen Bildung in allen Unterrichtsfächern
  • Kooperation mit dem Projekt "Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW"
  • Individuelle Lernförderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund
  • FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch
  • Präsenzbibliothek und Fachberatung zu Lehr- und Lernmaterialien (Deutsch als Zweitsprache, Mehrsprachigkeit, Interkulturelle Bildung, Rassismus kritische Bildungsarbeit, Diskriminierungsschutz und Migration, mehrsprachige Kinder- und Jugendbücher)
  • Antidiskriminierungsarbeit
  • Koordination des Netzwerks Antidiskriminierungsarbeit Bonn
  • Projekt "Collage mit Courage" zur Partizipation junger Muslime

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...