Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Internationale Jugendarbeit in Bonn

Überblick

Die außerschulische Internationale Jugendarbeit nimmt für die Bundesstadt Bonn einen hohen Stellenwert ein. Gerade in einer weltoffenen Stadt wie Bonn ist die Internationale Jugendarbeit ein wirksames Instrument zum Erwerb interkultureller Kompetenzen, Überwindung von Vorurteilen, Förderung von Toleranz und Respekt sowie zur Anregung sozialen Engagements.

Als fester Bestandteil der Jugendarbeit organisiert das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundesstadt Bonn Maßnahmen zur Internationalen Jugendarbeit sowie einen regelmäßigen, partnerschaftlichen Austausch zwischen den Trägern der Jugendarbeit in Bonn in Form des Netzwerktreffens “Café International“.

Des Weiteren stellt die Stadt Bonn eine finanzielle Förderung nach den Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit in Bonn – Maßnahmen und Anschaffungen sicher. 

Die Bundesstadt Bonn ist seit 2016 Mitglied bei dem bundesweiten Netzwerk „Kommune goes International“, organisiert von der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB). Das Netzwerk bietet Kommunen die Internationale Jugendarbeit lokal aus- und aufbauen möchten die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und gegenseitig zu beraten. Ziel dabei ist es, Rahmenbedingungen vor Ort zu schaffen, um möglichst vielen jungen Menschen eine Auslandserfahrung zu ermöglichen.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...