Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Beratungs- und Prüfbehörde nach dem WTG NRW

Überblick

In Bonn leben rund 3.800 volljährige Menschen in Betreuungseinrichtungen. Sie sind aufgrund ihres Alters, ihrer Pflegebedürftigkeit oder ihrer Behinderung auf Wohn- und Betreuungsangebote angewiesen und bedürfen eines besonderen Schutzes.

Hierzu ist im Oktober 2014 die Neufassung des Wohn- und Teilhabegesetz Nordrhein-Westfalen (WTG NRW) in Kraft getreten.

Die Erfüllung der Pflichten der Anbieterinnen und Anbieter von Wohn- und Betreuungsangeboten werden von den WTG-Behörden (früher Heimaufsicht) der jeweiligen kreisfreien Stadt durch regelmäßige und anlassbezogene Prüfungen überwacht. Die WTG-Behörde der Bundesstadt Bonn ist dem Amt für Soziales und Wohnen und hier der Abteilung "Besondere Betreuungsmaßnahmen" zugeordnet.

Mit ein Hinweis- und Beschwerdeportal (siehe unter "Formulare und Links") soll Ihnen die Gelegenheit gegeben werden, Hinweise und Beschwerden schnell, komfortabel und auch anonym an die WTG-Behörde weiterzuleiten.

Die Ergebnisberichte der jährlichen Überprüfungen können Sie über Formulare und Links aufrufen.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...