Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Sondernutzungen öffentlicher Verkehrsflächen bei Baumaßnahmen

Überblick

Für die Genehmigung von Sondernutzungen im Zusammmenhang mit Baumaßnahmen ist das Tiefbauamt zuständig.

Hierzu zählen die Aufstellung von Gerüsten, Schutt- und Materialcontainern, Bauzäunen und ähnlichem. Ebenfalls genehmigungspflichtig ist die Einbringung von Verbauträgern mit und ohne Rückverankerung sowie die Aufstellung von Vitrinen, Automaten und ähnlichem.

Für gewerbliche Sondernutzungen (zum Beispiel Außengastronomie, Verkaufsanlagen, Aufbauten bei Veranstaltungen etc.) sind die Bürgerdienste zuständig (siehe unten unter "Zugehörige Dienstleistungen").

Der Sondernutzungsantrag ist in der Regel mindestens eine Woche vor Ausübung der Sondernutzung zu stellen (§ 5 der Sondernutzungssatzung).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...