Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Westbahn.

Die Ergebnisse einer ersten Machbarkeitsstudie über mögliche Routen für eine oberirdische Schienenverbindung von der Bonner Innenstadt in den Bonner Westen legt die Stadt Bonn jetzt den politischen Gremien vor.

Für die Westbahn – eine Weiterentwicklung der früheren Hardtbergbahn – wurden in einer Mitteilungsvorlage für die Bezirksvertretungen Bonn und Hardtberg (beide am 3. Dezember 2019) fünf Varianten – A bis E – mit jeweiligen Untervarianten erläutert, gegenübergestellt und ihre Realisierungschancen  bewertet. Nach Auffassung des beauftragten Gutachters sind  die Trasse A, die vom Bonner Hauptbahnhof über die Endenicher Allee führt, und die Variante C von der Thomas-Mann-Straße und der Rabinstraße mit Untertunnelung der DB- und Stadtbahnstrecke, entlang der Viktoriabrücke und über die Endenicher Straße die zu favorisierenden Streckenführungen.

Der Rat hatte am 26. März 2015 die oberirdische Verbindung in den Bonner Westen beschlossen, nachdem in den Jahrzehnten zuvor bereits unterschiedliche Alternativen insbesondere mit Tunnelstrecken geprüft und verworfen worden waren.

In der aktuellen Machbarkeitsstudie stellt der Gutachter die Varianten der Westbahn in einer Matrix gegenüber, die aus Gründen der Vergleichbarkeit auch noch die frühere Tunnelplanung enthält und für die Bewertung die im jeweiligen Einzugsgebiet erreichbare Zahl von Einwohnern aufführt. Der Gutachter wird in der Sitzung des Planungsausschusses am 27. November gemeinsam mit dem Tiefbauamt die Studie vorstellen und erläutern.

Wie geht es weiter?

Das weitere Verfahren muss noch mit der Politik abgestimmt werden. Dabei ist auch die Bürgerbeteiligung vorgesehen. Abhängig vom Beratungsverlauf und den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung wird die Beschlussfassung für die weiter zu untersuchenden Vorzugsvarianten 2020 angestrebt.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn
  • Repro: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Otto Durst/Fotolia.com
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Stadt Koblenz

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...