Inhalt anspringen

Familienzentren.

In Bonn sind derzeit 38 Kindertagesstätten durch das Land NRW anerkannt als „Familienzentrum NRW“. Sie gestalten vielfältige Angebote für Eltern, um sie bei ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen und ihnen zu helfen, Familie und Beruf gut vereinbaren zu können.

Die Angebote richten sich nach den Bedarfen, der Familien. Sie reichen von Elterncafés, Sprachkursen und Gesprächskreisen über Sport- oder Kunstkurse bis hin zu Erziehungs-, Ernährungs- oder Gesundheitsberatung. Auch Hebammensprechstunden werden an einigen Standorten angeboten. Um das breite Angebot an Kursen und Beratungen leisten zu können, arbeiten die Familienzentren mit den verschiedenen, im Sozialraum verorteten, Institutionen eng zusammen.

Nur Einrichtungen, die sich alle vier Jahre in einem anspruchsvollen Zertifizierungsprozess neu qualifizieren, dürfen sich „Familienzentrum NRW“ nennen. Die Zertifizierung erfolgt mit Blick auf sich verändernde Bedarfe im Stadtteil und dem Anspruch an eine gute Qualität vor Ort.

Insgesamt 15 „Familienzentren NRW“ befinden sich in der Trägerschaft der Bundesstadt Bonn. Weitere 23 Zentren werden durch kirchliche oder freie Träger geführt.

Fachberatung Familienzentren

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...