Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Corona: Ab 17. Mai mit Termin und Test zum Einkauf

Nachdem das Land Nordrhein-Westfalen am Freitag formell festgestellt hat, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert in Bonn fünf Tage in Folge unter 150 lag, ist auch der Bonner Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, nun wieder zugänglich. Dabei gilt „Click&Test&Meet“: Nur mit Termin und einem tagesaktuellen negativen Testergebnis können die Geschäfte betreten werden, wobei nur ein Kunde auf 40 qm Fläche zugelassen ist.

Die Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr bleiben bestehen, im öffentlichen Raum dürfen sich weiterhin nur Angehörige eines Haushalts mit einer weiteren Person treffen.

Verlängert hat die Stadt bis zum 4. Juni 2021 ihre Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht in bestimmten Bereichen des Stadtgebiets, darunter der 100-Meter-Umkreis von schulischen Einrichtungen, und zum Zutritt zu städtischen Dienstgebäuden, der weiterhin nur mit Termin und einem bestätigten negativen Testergebnis möglich ist. Nur die kontaktlose Medienausleihe in den städtischen Bibliotheken bleibt davon unberührt.

78,56 beträgt heute, am Sonntag, 16. Mai 2021, der 7-Tage-Inzidenzwert in Bonn. Allerdings konnte das Landeszentrum Gesundheit aus technischen Gründen die Fall-Meldungen des städtischen Gesundheitsamtes heute nicht berücksichtigen, so dass der Wert vermutlich tatsächlich etwas höher ist, aber doch unter dem gestrigen liegt, der 97,4 betrug. Damit war erstmals wieder die 100er-Marke unterschritten. Immer weniger Menschen befinden sich noch in Quarantäne: 1633 sind es am heutigen Sonntag, 234 Personen sind verstorben.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...