Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Schulmuseum Bonn: Lernen wie vor 100 Jahren

Das „Schulmuseum“ in der Nikolausschule in Bonn-Kessenich wurde 1986 von Horst Judith und Reiner Kromm gegründet. Die Möbel und Gegenstände haben sie aus Beständen von Schulen in Selfkant, Kreis Euskirchen, und Bonner Schulen zusammengetragen. In Eigenarbeit hat sie Reiner Kromm restauriert. Aus den Exponaten konnte ein Klassenzimmer aus der Zeit um circa 1900 arrangiert werden.

2016 wurde der gesamte Bestand des „Schulmuseums“ vom Förderverein Schulmuseum Bonn e.V. an das Stadtmuseum Bonn übergeben. Hauptattraktion des Museums ist der historische Schulraum, der mit vielen liebevoll präsentierten Originalgegenständen ausgestattet ist und die deutsche Kaiserzeit eindrucksvoll darstellt. Hier erhalten Schülerinnen und Schüler Gelegenheit "Schule vor 100 Jahren" zu erfahren. Sie entdecken so ein Stück Lebenswirklichkeit von damals und stellen Vergleiche mit heute an.

Das Schulmuseum wird gefördert von der Bezirksregierung Köln, dem Schulamt Bonn und unterstützt vom Förderverein Stadtmuseum Bonn e.V.

Schulmuseum
untergebracht in der Nikolausschule

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise