Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Fördermittel für internationale und nachhaltige Projekte

Förderung von Projekten der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und zur Umsetzung der Agenda 2030.

Überblick

Der Rat der Bundesstadt Bonn stellt Organisationen Fördermittel für entwicklungspolitische Bildungsarbeit und die Stärkung der Bonner Projektpartnerschaften sowie für die Umsetzung der Agenda 2030 zur Verfügung. Inhaltlich orientiert sich dieses Förderprogramm am „Zukunftskonzept Internationaler Politikstandort Bonn“, das der Rat am 30. Januar 2014 beschlossen hat. Die Mittel richten sich insbesondere an kleinere Organisationen oder Initiativen mit Sitz in Bonn.

Der Zuschuss für ein „Projekt für entwicklungspolitische Bildungsarbeit und die Stärkung der Bonner Projektpartnerschaften" beträgt maximal 3.500 Euro pro Maßnahme. Außerdem werden in diesem Jahr erstmals Fördermittel für Projekte vergeben, die zur Umsetzung der Agenda 2030 beitragen. Der Zuschuss für diese Projekte beträgt maximal 2.000 Euro pro Maßnahme.

Die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema „Vergabe der Fördermittel des Ausschusses für Internationales und Wissenschaft“ wurden für Sie unter Formulare und Links in den „FAQs“ zusammengestellt. Sollten darüber hinaus Fragen bestehen, so können Sie selbstverständlich auch jederzeit einen angegebenen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner kontaktieren.

Aktuelles

Über die Vergabe der Fördermittel für das Haushaltsjahr 2020 entscheidet der Ausschuss für Internationales und Wissenschaft (AIW) in seiner Sitzung am 08. Mai 2020.
Die Frist zur Einreichung eines Antrags wird noch bekanntgegeben. Bitte beachten Sie hierbei, dass die geförderten Projekte bis zum 31.12.2020 abgeschlossen sein müssen.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...