Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Gewerbeabfälle

Überblick

In Gewerbe- und Industriebetrieben fallen oftmals Sonderabfälle an, die aufgrund ihrer Schadstoffbelastung nicht über den städtischen Hausmüll entsorgt werden dürfen. Das jährliche Aufkommen der Sonderabfälle im Bonner Stadtgebiet beträgt zirka 85.000 Tonnen. An die Entsorgung dieser Abfälle werden besondere Anforderungen gestellt. Die Untere Umweltbehörde überwacht die ordnungsgemäße Verwertung sowie die gemeinwohlverträgliche Beseitigung dieser Abfälle.

Zu dieser Überwachung gehören:

  • Regelmäßige Betriebsbegehungen
  • Erfassung des Abfallaufkommens
  • Prüfung der Entsorgungswege
  • Überwachung Abfallvermeidung
  • gewerbliche und gemeinnützige Sammlungen
  • Händler- und Maklergenehmigungen

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...