Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Papieratlas

Die Stadt Bonn wurde bisher 13 Mal in Folge vom Papieratlas mit dem Titel „Recyclingpapierfreundlichste Stadt Deutschlands“ dafür ausgezeichnet, dass sie in der gesamten städtischen Verwaltung Recyclingpapier einsetzt.

Die Stadt Bonn gehörte als „Mehrfachsieger“ auch 2022 zu den „Recyclingpapierfreundlichsten Städten Deutschlands“. Zum 13. Mal in Folge bestätigte die Stadt ihre herausragenden Leistungen im Einsatz von Recyclingpapier und behielt einen Spitzenplatz unter den zuletzt 102 teilnehmenden Groß- und Mittelstädten.

Der Papieratlas wird seit 2008 von der Initiative Pro Recyclingpapier in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt, dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durchgeführt. Ziel des jährlich stattfindenden Papieratlas-Wettbewerbs ist es, Städte zur Verwendung von Recyclingpapier in der öffentlichen Beschaffung zu motivieren. Die Verwendung von Recyclingpapier ist eine besonders einfache und effektive Maßnahme für den Schutz natürlicher Ressourcen. Höchste ökologische Anforderungen und beste Qualität garantiert dabei das Umweltzeichen Blauer Engel. Papier mit dem Blauen Engel spart in der Produktion im Vergleich zu Frischfaserpapier bis zu 60 Prozent Energie sowie bis zu 70 Prozent Wasser und verursacht weniger klimaschädliches CO2. Die Verwendung des Rohstoffs Altpapier leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Wälder.

In den vergangenen 13 Jahren bewirkte Bonn durch den Einsatz von Recyclingpapier eine Einsparung von mehr als 74 Millionen Litern Wasser und über 15 Millionen Kilowattstunden an Energie. Die eingesparte Menge an Wasser entspricht dem durchschnittlichen täglichen Wasserverbrauch von mehr als 610.000 Bundesbürger*innen. Mit der eingesparten Energie könnten rund 4.300 Drei-Personen-Haushalte in Deutschland ein Jahr lang versorgt werden.

Frau Doris Ngom