Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Kindermeilen

Projektausstellung der Kindertageseinrichtung Sankt Marien in Bonn zur Kindermeilen-Kampagne.

Seit 2017 beteiligt sich Bonn an der Kampagne „Kindermeilen“, die das Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V. seit 2002 durchführt. Die Kampagne will zeigen, wie „kinderleicht“ es sein kann, Klimaschutz zu praktizieren.

Kinder aus ganz Europa machen sich auf eine symbolische Reise, auf der sie sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und Mobilität sowie regionale Lebensmittel und Energiesparen befassen. Für jeden klimaschonend absolvierten Kilometer erhalten die Kinder „Grüne Klimameilen“, denn sie entlasten die Umwelt.

Die Grünen Meilen aller Kinder in Europa werden zusammengezählt und am Jahresende den Teilnehmenden der UN-Klimakonferenz übergeben. Die Kleinen zeigen den Großen, dass sie handeln, statt zu verhandeln: Sie setzen Klimaschutz konkret und praktisch in ihrer Lebenswelt um.

Die Module und Materialien der Kampagne liefern konkrete Ideen und Aktivitäten für Kindergarten- und Grundschulkinder zu klimafreundlicher Mobilität. Sie beschäftigen sich spielerisch mit den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und Mobilität sowie regionale Lebensmittel und Energiesparen.

Gute Gründe für ein gutes Klima

Die Ziele der Kindermeilen-Kampagne sind vielfältig. Durch die spielerische Auseinandersetzung mit den Themen steigern Kindergarten- und Grundschulkinder (und deren Eltern) ihr Bewusstsein für eine klima- und umweltschonendere Mobilität und Lebensweise. Es spricht viel dafür, Alltagswege gesundheitsbewusst und klimafreundlich zurückzulegen:

  • Die Aktion befähigt Kinder, ihre Alltagswege selbständig und umweltschonend zurückzulegen.
  • Umweltfreundlich zurückgelegte Wege ersparen der Atmosphäre unnötiges CO2 und helfen beim Klimaschutz.
  • Die Kampagne hilft den Kindern, Regionalität zu begreifen und Energiesparpotenziale zu erkennen.
  • Das Sammeln der Grünen Meilen macht den eigenen Beitrag zu einer nachhaltigeren Mobilitätsgestaltung (be)greifbar und honoriert umweltfreundliches Mobilitätsverhalten.
  • Soziales Miteinander fördert Gemeinschafts- und Verantwortungsgefühl der Kinder.
  • Bewegung an der frischen Luft fördert die körperliche Entwicklung und die Konzentration im Unterricht.
  • Sicheres Verkehrsverhalten lernen Kinder nur durch Übung.
  • Beim Erobern der Alltagswege entwickeln sie ein Gefühl für Entfernungen und Zeiten und trainieren ihren Orientierungssinn.

Projektkoordination

Die Leitstelle Klimaschutz der Stadt Bonn übernimmt die Projektkoordination vor Ort, informiert die Bonner Grundschulen und Kindertagesstätten, führt die Anmeldungen durch und übernimmt für die ersten 30 teilnehmenden Institutionen die Kosten für die Arbeitsmaterialien, die vom Klima-Bündnis bezogen werden können.

In Bonn wird die Aktion im Zeitraum vom Mitte April bis Ende September 2020 durchgeführt.

Frau Claudia Walter

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Kindertageseinrichtung Sankt Marien Bonn
  • Birgit Rücker/S
  • stockpics/Fotolia.com
  • Bundesstadt Bonn
  • Photomorphic PTE. Ltd - Fotolia

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...