Inhalt anspringen

Altlasten.

Boden ist eine endliche Ressource, die eine Reihe von Funktionen erfüllt, so als Grundlage für die Nahrungsmittelproduktion und als Filter und Puffer zum Schutz des Grundwassers.

Die städtebauliche Entwicklung bedingt eine kontinuierliche Vergrößerung der versiegelten Flächen und damit einhergehend den Verlust natürlicher und naturnaher Böden. Die städtische Aufgabe im Bereich des Bodenschutzes wird in erster Linie nachsorgend in Form von Altlastenbearbeitung betrieben.

Seit 1985 werden in Bonn Altlasten systematisch erfasst und untersucht. Standen in der Anfangsphase die Altablagerungen (Altdeponien) im Vordergrund, werden seitdem auch die Altstandorte (ehemalige Industrie- und Gewerbestandorte) einbezogen. In einem Altlastenkataster werden Flächen mit einem Altlastenverdacht zusammengefasst. Über einzelne Flächen können Sie bei der Unteren Umweltbehörde Auskunft erhalten.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...