Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Bürgerwerkstatt Viktoriakarree.

Die vier Entwürfe der Planerteams für die Bürgerwerkstatt Viktoriakarree, sind Ergebnis der seit 2017 laufenden Bürgerwerkstatt, bei der Ideen zur künftigen Nutzung des Viktoriakarrees gesammelt wurden.

Zwischen Universität und Altem Rathaus erstreckt sich das Viktoriakarree.

Stellungnahme der Empfehlungskommission für das Viktoriakarree

Die vier Entwürfe der Planerteams für die Bürgerwerkstatt Viktoriakarree, sind Ergebnis der seit Anfang des Jahres 2017 laufenden Bürgerwerkstatt, bei der Ideen zur künftigen Nutzung des Viktoriakarrees gesammelt wurden. Die Entwürfe wurden zu Thesen und Prüfaufträgen für die Planer verdichtet. Darauf aufbauend haben die Planer für die weitere Entwicklung des Areals zwischen Rathausgasse, Franziskanerstraße, Belderberg und Stockenstraße Entwürfe entwickelt.

Die Empfehlungskommission empfiehlt großmehrheitlich der Verwaltung und Politik die Arbeit 1004 des Büros „skt umbaukultur“ aus Bonn zur städtebaulichen Grundlage eines Bebauungsplans zu machen.

Weiter empfiehlt die Empfehlungskommission die stärker bestands- und sozialorientierte Entwicklungslogik der Arbeit 1003 des Büros „scheuvens wachten plus“ aus Dortmund im östlichen Block der Arbeit 1004 zu integrieren.

Das bedeutet zum Beispiel, dass für Sanierungsmaßnahmen sozialverträgliche Lösungen und bei Neubauten auch nach Lösungen im sozialen Wohnungsbau gesucht werden sollte.

Mit dem Verweis auf die Arbeit 1003 von „scheuvens wachten plus“ ist auch die Empfehlung verbunden, den Erhalt und die Umnutzung der Schwimmhalle des ehemaligen Viktoriabades für eine kulturelle Nutzung anzustreben.

Kontakt

Herr Markus Walter
Oliver Märker
(Zebralog GmbH)

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...