Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Stadtbibliothek.

Lesen, (zu)hören, (an)schauen, spielen, lernen, erfahren, austauschen, teilen, unterhalten, staunen.

Ausstellung „Schriftstellerinnen im Bonner Fokus"

Elfriede Jelinek

Das Stadtarchiv Bonn zeigt in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek, der Volkshochschule und dem Literaturhaus Bonn Fotografien von Schriftstellerinnen, die in den Jahren 1948 bis 2009 in Bonn gelesen haben. Die Ausstellung ist bis Mitte November im Haus der Bildung zu sehen.

Zum großen Teil stammen die Arbeiten aus der Kamera des Bonner Fotografen Franz Fischer. Ergänzt werden diese durch Porträts, die zum Beispiel vom Atelier Schafgans sowie von Renate Brandt stammen. Zu sehen sind beeindruckende Frauenporträts, die in ihrer Auswahl und Art der Aufnahme gleichzeitig ein Spiegelbild ihrer Zeit und des breiten literarischen Spektrums darstellen. Die Porträts zeigen zum Beispiel Joanne Rowling, als sie 2000 aus Harry Potter und der Stein der Weisen gelesen hat, Ulla Hahn in ihren Anfängen, die Nobelpreisträgerin Hertha Müller 1994 bei einer Lesung aus Herztier und Isabel Allende 1989 bei der Vorstellung ihres Romans Eva Luna.

Die Ausstellung ist bis zum 14. November 2019 zu den regulären Öffnungszeiten im Haus der Bildung, montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen.

Newsletter bestellen

Stadtbibliothek Bonn bei Facebook

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Franz Fischer/Bundesstadt Bonn und Stadtarchiv
  • Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
  • Stadtbibliothek/Bundesstadt Bonn
  • www.pexels.com
  • www.pexels.com
  • Andrea Steinbrecher/Stiftung Lesen
  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn
  • Dr. Reinhard Saamer
  • Stadtbibliothek/Bundesstadt Bonn
  • Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg
  • Stadtbibliothek Bonn
  • Steinbach + Küster

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...