Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

STADTRADELN

Bei der Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnisses treten deutschlandweit Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz in die Pedale. Neben dem Spaß am Radfahren geht es bei der Aktion darum, möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, im Alltag auf das Fahrrad umzusteigen und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Keyvisual der Aktion STADTRADELN: Fürs Klima in die Pedale treten.

Die zehnte Stadtradel-Saison in Bonn fand vom 5. bis 25. September 2021 statt

Bei der diesjährigen Aktion des Klima-Bündnisses stellten die Teilnehmenden gleich mehrere Rekorde auf. 3.921 Teilnehmende, ob jung oder alt, sammelten in drei Wochen 774.392 Kilometer für den Klimaschutz. In 163 Teams und Unter-Teams organisiert radelten sie zur Arbeit, zur Schule, zum Kindergarten, zur Uni, zum Sport oder zum Musikunterricht. Auf diese Weise wurde der Ausstoß von 114 Tonnen CO2 verhindert und die Luftverschmutzung und Lärmbelästigung in der Stadt gemindert.

Erfreulich war die Teilnahme vieler Schulen: Insgesamt 130 Schulklassen aus 14 Bonner Schulen beteiligten sich. 954 Schüler*innen sammelten dabei mehr als 130.000 Kilometer – dazu kamen noch Teams von Lehrkräften oder Eltern. Die Klassen, deren Mitglieder die meisten Kilometer je Radler*in zurückgelegt haben, erhalten einen Obolus für die Klassenkasse.

Das Klima-Bündnis prämiert die bundesweit fahrradaktivsten Kommunen nach Abschluss der Aktion. Die Stadt Bonn zeichnet die besten lokalen Teams, Schulklassen sowie Einzel-Radler*innen im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im Alten Rathaus aus.

Frau Claudia Walter

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...