Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

„Freude. Joy. Joie. Bonn.“ - Bonns Dachmarke

Seit 2009 ist „Freude. Joy. Joie. Bonn.“ die Bonner Dachmarke. Sie ist von der Düsseldorfer Agentur Gramm aus Schillers Ode "An die Freude", vertont im Schlusschor von Ludwig van Beethovens Neunter Sinfonie, entwickelt worden. Für Verwaltungsinhalte wird sie ersetzt durch „Stadt. City. Ville. Bonn.“

Durch weitere Begriffe aus der „Ode“ oder Transferbegriffe ist die Dachmarke flexibel und vielseitig einsetzbar. So kann etwa das ursprünglich aus der Ode stammende Wort „Flügel“ zu „Ideen“ transferiert werden - „Ideen. Ideas. Idées. Bonn.“ - und damit Bonn als Stadt der Forschung und Wissenschaft repräsentieren. Die Dachmarke steht für die Internationalität der Stadt und hat einen engen Bezug zu Ludwig van Beethoven.

Eine besondere Stärke der Marke liegt in ihrer Anwendungsvielfalt. Sie lässt sich mit unterschiedlichen Begriffen und Fremdsprachen präzise auf spezielle nationale und internationale Ziele einstellen. Sie ist in der Lage, eine Anmutung des neuen Bonn-Bildes zu erzeugen. Sie behält auch dann ihre Stärke, wenn sie mit Auftritten und Logos von Standortpartnern verbunden wird.

Frau Silke Hilt
Abteilungsleitung

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesstadt Bonn
  • Beethoven Haus Bonn, beethov@issay.com
  • Beethovenfest Bonn 2020
  • Beethovenfest Bonn 2020
  • Zentrale Koordinationsstelle Bonner Kirchennacht
  • Bundesstadt Bonn
  • Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...