Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

„Jobwärts“: DAAD formuliert Nachhaltigkeitsziele für die Mobilität

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), die Bundestadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis setzen sich gemeinsam im Jobwärts-Programm für die Förderung einer nachhaltigen Pendlermobilität ein. Oberbürgermeisterin Katja Dörner übergab dazu heute symbolhaft sieben Nachhaltigkeitsziele zur Mobilität an DAAD-Generalsekretär Kai Sicks.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner überreicht ein Poster „Sieben Ziele und Ambitionen des DAAD zur Förderung einer nachhaltigen Pendlermobilität“ an DAAD-Generalsekretär Dr. Kai Sicks

„Im Jobwärts-Programm haben wir im DAAD als erster teilnehmender Arbeitgeber konkrete Ziele definiert, um gesünderes und nachhaltigeres Pendeln bei unseren Mitarbeitenden zu fördern. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Stadt Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und weiteren Partnern so aktiv einen Beitrag zu mehr Klimaschutz zu leisten“, sagte DAAD-Generalsekretär Dr. Kai Sicks. Jobwärts gebe nicht nur wichtige Anreize für die Gestaltung einer zukunftsorientierten Mobilität, sondern auch für eine lebenswerte Stadt und für die Gesundheit der Menschen, die im Großraum Bonn arbeiten.

“Um die Bedeutung von nachhaltiger Mobilität herauszustellen, hat der DAAD im Rahmen des Jobwärts-Programms Ambitionen und Ziele festgelegt, die das Unternehmen bis zum Jahr 2030 umsetzen möchte. Damit gehört der DAAD zu den Unternehmen, die eine Vorreiterrolle in der Region Bonn/Rhein-Sieg einnehmen. Wir laden alle Arbeitgebenden dazu ein, eigene Nachhaltigkeitsziele für die Mobilität zu entwickeln", sagte die Oberbürgermeisterin.

Im Rahmen von Jobwärts engagiert sich der DAAD für innovative und attraktive Mobilitätsangebote, um möglichst viele der Mitarbeitenden zu motivieren, ihr Auto für den Arbeitsweg stehen zu lassen. Konkret wird der DAAD seine fahrradfreundliche Infrastruktur bei seinen Liegenschaften weiter ausbauen, seine Dienstflotte auf E-Mobilität umstellen, die Nutzung des ÖPNV attraktiver gestalten und mehr mobile Arbeit von zuhause aus ermöglichen. Einen Überblick zu den sieben Nachhaltigkeitszielen finden Sie anbei.

Radfahren für mehr Klimaschutz

Angesichts des Pendlerverkehrs, vieler Baustellen und wachsendem Veränderungsdruck im Klimaschutz steht die Region Bonn/Rhein-Sieg vor großen Herausforderungen. Im Mobilitätsprogramm Jobwärts bieten Arbeitgeber der Region ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit, attraktive Alternativen zum Pendeln mit dem Auto zu testen. Ziel ist es, die Verkehrsbelastung im Großraum Bonn spürbar zu reduzieren und mehr Menschen für eine Anfahrt zum Arbeitsort mit Fahrrad, Pedelec oder ÖPNV zu gewinnen. Neben dem DAAD nehmen an Jobwärts bereits 30 Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit mehr als 50.000 Mitarbeitenden teil.

Über „Jobwärts“

Jobwärts ist ein Gemeinschaftsprogramm der Bundesstadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises. Weitere Informationen zu Jobwärts und zu den sieben DAAD-Nachhaltigkeitszielen zur Mobilität gibt es unter:  https://jobwaerts.bonn.de (Öffnet in einem neuen Tab).

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Foto: DAAD/Jordan