Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Käpt'n Book - Rheinisches Lesefest für Kinder und junge Erwachsene

Überblick

Das Lesefest Käpt'n Book ist 2003 in Bonn entstanden als eine Veranstaltungsreihe für Kinder und Jugendliche. Die Initiative ging vom Kulturamt aus, das das Lesefest noch heute federführend für mittlerweile über 25 Kommunen in der Region als "Rheinisches Lesefest Käptn Book" konzipiert und durchführt.
Schon in den ersten Jahren hat sich das Lesefest zur größten kulturellen Veranstaltergemeinschaft in Bonn entwickelt, das neben städtischen und kirchlichen Büchereien auch die großen Kultureinrichtungen in der Stadt Bonn einbezieht, zum Beispiel die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, das Kunstmuseum, das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, das LVR-LandesMuseum, das Deutsche Museum Bonn und das Kulturzentrum Brotfabrik.
Das Lesefest hat auch eine internationale Komponente und begrüßt so zum Bespiel in jedem Jahr Autorinnen und Autoren aus europäischen Ländern oder Regionen als Gäste.

Im Zentrum des Festivals, das jährlich zwei Wochen lang im Herbst stattfindet, stehen Lesungen renommierter deutscher und internationaler Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren.
Zum Programm der Lesefest-Wochen gehören außerdem Workshops, Theaterstücke, musikalisch-literarische Events, Filmvorstellungen sowie Geschichtenwettbewerbe für Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersklassen und Schulformen.
An den Wochenenden finden Familienfeste in Bonn und der Region statt.
Seit 2010 wird das Rheinische Lesefest Käpt'n Book als Leuchtturmprojekt der regionalen Kulturpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Weitere Förderer sind die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie die beteiligten Kommunen und Partner.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...