Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

Haus an der Redoute

Haus an der Redoute
Die Ausstellungsräume sind unter Berücksichtigung notwendiger Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wieder geöffnet. Neben der bestehenden Mund-/Nasenschutzpflicht müssen Besucherinnen und Besucher auch den Mindestabstand einhalten. Es dürfen sich maximal 20 Personen gleichzeitig in den Räumlichkeiten befinden.

Das „Haus an der Redoute“ wurde 1790 bis 1792 unter dem letzten Kurfürsten von Köln, Maximilian Franz von Österreich, im (früh)klassizistischen Stil als kurfürstliches Hoftheater errichtet. 

Seit 2011 befinden sich in dem denkmalgeschützten Gebäude die Bezirksverwaltungsstelle Bad Godesberg und das Büro des Bezirksbürgermeisters.

Die repräsentativen Räume im Erdgeschoss werden sowohl für Empfänge und Veranstaltungen des Stadtbezirks als auch für Ausstellungen benutzt. 

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Martina Magdiche/Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...