Inhalt anspringen

Bundesstadt Bonn

"really?" -

Malerei, Zeichnung, Druckgrafik von Helmut Kesberg

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Die Bilder der Ausstellung haben unsere alltägliche Wirklichkeit und die darin verstrickten Illusionen zum Thema. Sie zeigt komplexe menschliche Situationen, in deren Realität die Grenze zum Phantastischen überschritten wird. Immer geht es um unsere Existenz in dieser Zeit, dieser Gesellschaft. Das Doppelbödige im Alltäglichen verbindet sich mit Skurrilem und Groteskem.

Gezeigt wird Malerei, Zeichnung und Druckgrafik. Bei der Vernissage wird der gezeichnete Künstlerfilm "Der Junge, der nicht lachen wollte" uraufgeführt (9 Min.). Am 22.1. liest zur Finissage um 18:30 Uhr Helmut Kesberg aus seinen neuen Texten: "Unglaubliches aus der Kunstwelt". 

Informationen

EinlassÖffnungszeiten Di-Fr 15-18 Uhr, Sa+So 14-17, Vernissage am 5.1. ab 12 Uhr

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Merken & teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr erfahren ...